image_pdfimage_print

Starker Trend: Bodenbelag in Beton Optik

Starker Trend: Bodenbelag in Beton Optik

Bodenbelag in der Optik von Beton ist nicht erst seit gestern ein starker Trend. Besonders Architekten lieben das Industriedesign mit der Kombination von Beton, Stahl, Glas und Holz. Viele große Bodenbelag Hersteller haben deshalb Beton Optik Dekor im Sortiment. Und diese überzeugen mit recht realistischer Optik und Haptik.  Alle Beläge in Beton Optik Dekoren gibts hier.
Hier  ein paar ausgewählte Beispiele für Beton Optik Bodenbeläge aus verschiedenen Kategorien:

Adramaq Vinyl Designbelag Beton anthrazit natur Steindekor wast6503
Adramaq Vinyl Designbelag Beton anthrazit natur Steindekor wast6503

 

Adramaq Vinyl Designbelag Beton geschlemmt natur Steindekor wast6204
Adramaq Vinyl Designbelag Beton geschlemmt natur Steindekor wast6204

 

Debolon m 500 V Vinyl Designbelag-Beton 277301 Silence Steindessins wdem56
Debolon m 500 V Vinyl Designbelag-Beton 277301 Silence Steindessins wdem56

 

Parador Basic Click Vinyl Beton grau Designbelag Direkt-Klicksystem wp1590995
Parador Basic Click Vinyl Beton grau Designbelag Direkt-Klicksystem wp1590995

 

Parador Trendtime 4 Laminat Beton 4V Fuge wp1174127
Parador Trendtime 4 Laminat Beton 4V Fuge wp1174127

 

Profilor Messe CV Belag Beton PVC-Boden Messe Event wme095
Profilor Messe CV Belag Beton PVC-Boden Messe Event wme095

 

Wicanders Artcomfort Kork Parkett Beton haze stonedesign korkboden wd815003
Wicanders Artcomfort Kork Parkett Beton haze stonedesign korkboden wd815003

Aktuelle Preis-Aktionen und Angebote für Bodenbelag

Aktuelle Preis-Aktionen und Angebote für Bodenbelag

Aktuelle Preis-Aktionen und Angebote für Bodenbelag

Bodenbelag
Wineo Laguna Kingsize Vintage Cream – Angebot Aktionspreis
Aktions-Preis für Bodenbelag: Wineo Bacana Kingsize Native Oak hell Klicksystem Vinylboden XXL-Dielen – EUR 42,45 statt 42,95 für Objekte, Ladenbau und stark beanspruchte BereicheWineo Laguna und Wineo Bacana sind derzeit zwei der beliebtesten Linien für Vinylboden Bodenbelag mit Klicksystem. Die authentischen Optiken, die Real Touch Oberfläche, die leichte Verlegbarkeit, die lange Haltbarkeit und leichte Pflege machen diesen Vinyl-Designbelag zum Klicken zu einer erstklassigen Option für private Anwender auch im  Bereich der Renovierung und Sanierung.Schauen Sie in unserem Online-Shop nach weiteren Angeboten.

Originally posted 2013-10-11 13:04:00. Republished by Blog Post Promoter

Wineo Ambra 3in1 Designbelag

Wineo Ambra 3in1 Designbelag

Wineo Ambra Designbelag zum Kleben, Klicken und als Multilayer

Wineo Ambra Vinyl-Designbelag bietet 16 Dekore im Holzbereich und 6 Dekore im Fliesenbereich. Alle Wineo Ambra Dekore sind in den drei Verlegevarianten zum Kleben, Klicken und als Multilayer ebenfalls mit Klicksystem erhältlich.


Vorstellung der Wineo Ambra 3in1 Kollektion auf der Domotex 2016

 

Wineo Ambra Designboden Bretagne Oak als Klebe-Vinyl und Klick-Vinyl

Wineo Ambra Designboden

wineo ambra Klebe Vinyl
wineo ambra Klick Vinyl
wineo ambra Multi Layer

Wineo Ambra Designboden gibt es als Klebevinyl, als Klick Vinyl und als Ambra Multilayer ebenfalls mit Klicksystem. Mit einer Nutzschicht von 0,3 mm und einer Nutzungsklasse von 23/31 ist wineo ambra Designboden optimal für den Einsatz in privaten Wohnräumen wie Wohnzimmer, Küche, Bad, Flur oder Kinderzimmer geeignet und bietet genug Leistungsreserven für eine intensive Nutzung. Darüber hinaus ist wineo ambra Designboden mit einer Luxury-Vinyl Oberfläche ausgestattet.

16 Holzdekore und 6 Fliesendekore bieten die Kollektionen. Leise, strapazierfähig, warm und gelenkschonend lässt dieser hochwertige Designboden keine Wünsche offen. Sie erhalten zu jedem dieser Bodenbeläge bei Bedarf auch ein Muster.

Die beliebtesten Wineo Ambra Dekore:

Wineo Ambra Wood Wild Apple Designbelag
Wineo Ambra Wood Wild Apple

 

Wineo Ambra Stone Harlem Designbelag
Wineo Ambra Stone Harlem

 

Wineo Ambra Stone Sienna Designbelag
Wineo Ambra Stone Sienna

 

Bodenbeläge erfolgreich sanieren und renovieren

Bodenbeläge sind tagtäglich starken Beanspruchungen ausgesetzt und zeigen nach einiger  Zeit der Belastung leichte bis starke Abnutzungsspuren wie matte Oberflächen, Trittpfade und Verschmutzungen. Bei renovierbaren und sanierbaren Bodenbelägen können solche Abnutzungserscheinungen und Verschmutzungen beseitigt oder retuschiert werden. Die Verlegung eines neuen Bodenbelags ist dann nicht notwendig.
Nicht jeder Bodenbelag kann renoviert oder saniert werden. Bodenbeläge wie Laminat oder Linoleum sind nicht renovierbar. Sie müssen bei starken Beschädigungen und Verschmutzungen meist
ausgetauscht werden. Parkett hingegen und Designbeläge sind renovierbar.
Hier wird der Unterschied von Sanierung und Renovierung bei Bodenbelägen aufgezeigt. Es werden Bodenbeläge vorgestellt, die sich einfach sanieren bzw. renovieren lassen.

Parador Trendtime 8 Sea oak - Parkett für Renovierungen (Quelle: https://www.parador.de/)
Parador Trendtime 8 Sea oak – Parkett für Renovierungen (Quelle: https://www.parador.de/)

Sanieren von Bodenbelägen

Die Sanierung von Bodenbelägen bedeutet, dass der alte Bodenbelag entfernt und durch einen neuen ersetzt wird. Grundsätzlich gilt: Jeder Bodenbelag ist sanierbar. Wer sich aufwendige Arbeiten ersparen möchte, greift zu Bodenbelägen, die sich leicht verlegen und wieder aufnehmen lassen. Dazu gehören Teppichböden und Designböden mit einem selbstliegenden oder selbstklebenden Rücken, Bodenbeläge mit einem Klick-System wie Fertigparkett oder Laminat, die schwimmend verlegt wurden. Zur Entfernung festverklebter Böden gibt es verschiedene Methoden. Die Firma Roll stellt dazu ein umfangreiches Sortiment an Werkzeugen bereit, erhältlich zum Beispiel auf bodenprofi.de.

Renovierung von Bodenbelägen

Renovierbare Bodenbeläge können bei Beschädigungen und Verschmutzungen so behandelt werden, dass Verschmutzungen und Beschädigungen entfernt bzw. so retuschiert werden, dass sie wie neu aussehen. Die Renovierung kann durch Abschleifen oder durch eine Neuversiegelung des Bodenbelags bzw. dessen Nutzschicht erfolgen. Renovierbare Bodenbeläge sind Parkett und Vinyl-Designbeläge.

Bodenbeläge zur Renovierung

Parkett ist der einzige Bodenbelag, der im herkömmlichen Sinne tatsächlich renovierbar ist. Parkettboden wird renoviert, indem die Echtholz-Laufschicht abgeschliffen und neu versiegelt wird. Wie oft Parkett saniert werden kann, hängt von der Stärke der Nutzschicht ab. Bei einer Nutzschicht von sechs Millimetern kann Mehrschicht-Parkett mehrfach renoviert werden. Dabei werden zirka 0,5 Millimeter der Nutzschicht abgetragen, d. h. bei einer Nutzschicht von vier Millimetern kann  Mehrschichtparkett bis zu zweimal renoviert werden. Massivparkett hingegen ist mit einer Stärke von 22 mm sogar  bis zu acht Mal renovierbar. Nach der Neuversiegelung sieht Parkett wie neu aus und bringt dieselben strapazierfähigen Eigenschaften, wie neu verlegtes Parkett.
Hinterseer Parat 15 ist ein Parkettboden, der sich dank des Klick-Systems einfach verlegen lässt. Das in den fünf Holzarten Kirsche, Buche, Eiche, Eiche rustikal und Ahorn verfügbare Parkett ist mit seiner Nutzschicht von 3,6 mm mehrfach renovierbar und kann bis zu zwei Mal abgeschliffen und neu versiegelt werden. Das Parkett Hinterseer Parat 15 ist im Schiffsboden-Format erhältlich und wird klickend verlegt.
Parador Trendtime 8 Parkett ist ein ressourcenschonender Bodenbelag, der mit einer Nutzschicht von 4 mm ebenfalls mehrfach renoviert werden kann. Zusätzlichen Schutz vor äußeren Einflüssen bieten die quellgeschützten Lamellen und die Rundum-Kantenimprägnierung. Der Parkettboden Parador Trendtime 8 ist in rustikaler Optik in gebürsteter Landhausdiele verfügbar.
Auch Vinyl-Designbeläge sind in gewissem Maße renovierbar. Sie können zwar bei Beschädigungen nicht abgeschliffen und neu versiegelt werden. Kleinere Beschädigungen werden aber mit Reparatursets beseitigt und retuschiert. Abnutzungserscheinungen lassen sich durch eine Neuversiegelung beseitigen.
Wineo Select Kingsize Vinyl-Designbelag ist eine Designbelag Kollektion mit Holz-Optiken im XL-Format. Die elastische Oberfläche ist mit einer Nutzschicht von 0,55 mm ausgestattet  und damit besonders widerstandsfähig. Beschädigungen lassen sich mit Reparatursets und einer Neuversiegelung retuschieren bzw. beseitigen. Der Vinylboden muss nicht ersetzt werden.

Bodenbeläge zur einfachen Sanierung

Bodenbeläge, die klebend verlegt werden, lassen sich nur schwer entfernen und hinterlassen Rückstände, die ebenfalls beseitigt werden müssen. Selbstliegende, selbstklebende und Bodenbeläge mit Klick-System können einfach verlegt und wieder aufgenommen werden, ohne Rückstände zu hinterlassen. Dazu gehören Designbeläge, Teppichdielen, Laminat und Korkparkett. Eine Ausnahme bilden klebend verlegte Vinyl-Designbeläge. Durch ihre geringe Gesamtstärke können diese Vinylböden als Untergrund für den neuen Bodenbelag verwendet werden. Eine Entfernung ist nicht notwendig.
Gerflor Senso Designbelag ist ein selbstklebender Vinyl-Designbelag, der durch seinen selbstklebenen Rücken einfach verlegt und rückstandslos wieder aufgenommen werden kann. Mit einer Gesamtstärke von 2 mm ist der Vinyl-Designbelag sehr dünn und kann bei Sanierungen als Untergrund liegengelassen werden. Der Vinylboden ist unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und eignet sich daher auch für die Verlegung in Feuchträumen.
Joka Design 555 SL Designbelag ist ein heterogener, selbstliegender Vinyl-Designbelag im Fliesen- und Planken-Format. Aufgrund seines speziell beschichteten Rückens ist eine Verklebung des Bodenbelags nicht notwendig. Der Bodenbelag kann ohne Rückstände wieder aufgenommen werden.
Parador ClickTex-Teppichdielen verbinden auf ungewöhnliche Weise die Vorteile von HDF-Trägerplatten mit den Vorzügen von Teppichboden. Bei der Teppichboden Kollektion ClickTex von Parador brachte der Hersteller hochwertigen Textilbelag auf HDF-Platten auf und versah sie mit einem Klick-System. Dadurch lassen sich die Teppichdielen ClickTex von Parador vollkommen klebstofffrei verlegen und ohne Rückstände wieder entfernen.
Cortex Corknatura ist ein Korkparkett, das durch das Corkloc-Verlegesystem ohne Kleber verlegt und ohne Rückstände wieder aufgenommen werden kann. Die CM PROtext-Oberflächenbeschichtung schützt den Korkboden vor Verschmutzungen und Beschädigungen, sodass Sanierungen erst nach langer Zeit notwendig werden können.

Bei Fragen und Problemen bei der Sanierung und Renovierung von Bodenbelägen steht das Team von allfloors.de gern zur Verfügung. Das Team ist per Telefon und per Mail zu den üblichen Geschäftszeiten erreichbar.

Sieht gut aus, hält was aus – Vinylboden für starke Beanspruchungen

Sieht gut aus, hält was aus – Vinylboden für starke Beanspruchungen

Längst haben sich Vinylböden in privaten und gewerblichen Objekten etabliert. Um auch der Industrie eine Alternative zu herkömmlichen gewerblichen Bodenbelägen wie Linoleum zu geben, entwickelten Hersteller von Vinyl-Designbelägen den Designboden für extra starke Beanspruchungen. Mit einer Nutzschicht von 0,55 mm bis 1 mm gehören diese Designböden – neben Linoleum – zu den am stärksten belastbaren elastischen Bodenbelägen. Vinyl-Desigbeläge für gewerbliche Objekte hoher Beanspruchung sind mit einer Nutzschicht von 0,7 mm bis 1 mm ausgestattet. So bieten sie genug Reserven und eine hohe Lebensdauer. Ausgestattet mit einer speziellen Oberflächenvergütung aus Polyurethan bieten diese Design-Vinylböden günstige Unterhaltspflege in Nasswischverfahren und damit einfache Reinigung – ein großer Vorteil in gewerblich genutzten Bereichen.

Novilux CV-Belag
Novilux CV-Belag – PVC-Bodenbelag für stärkste Beanspruchungen (Quelle: http://www.forbo.com/)

Homogene Vinylböden für Industrie und Gewerbe

Industriell genutzte Bereiche sind hohen Beanspruchungen durch Fahrzeuge, Maschinen und Material ausgesetzt. Dazu gehören Lager, aber auch Bereiche mit Industrieanlagen. Der Bodenbelag muss daher Eigenschaften mitbringen, die solchen Ansprüchen gerecht werden. PVC-Industrieböden sind so konzeptioniert, dass sie selbst stärksten Belastungen, wie sie in Lagerhallen vorkommen standhalten, bieten als homogene Vinylböden eine durchgängige Nutzschicht.
Früher genutzte Estrich- oder Linoleum-Böden werden heute immer mehr durch PVC-Böden mit zum Teil anspruchsvollen Designs ersetzt. Vielfältige Farbnuancen wie Blau, Rot, Grün oder Grau bringen auf diese Weise Farbe in industriell genutzte Objekte.

Debolon CV-Belag
Debolon CV-Belag – extrem strapazierfähiger Bodenbelag für starke Belastungen (Quelle: http://www.debolon.de/)

Unser Tipp für stark strapazierte Bereiche (Vinylboden als Rollenware):

Gerflor Taralay CV-Belag
Debolon R300 CV-Belag
Novilux CV-Belag

Tipp für industrielle Nutzung:

Tarkett Vylon Plus
Objectflor Polyflor Ultra XL

Designböden für gewerbliche Bereiche – belastbar, attraktiv und pflegeleicht

Objekte mit geringeren gewerblichen Belastungen profitieren von den praktischen Designbelägen mit Klick-Mechanik. Diese Bodenbeläge kommen häufig in Kaufhäusern, Supermärkten, Kliniken, Kindergärten und Büros zum Einsatz. Ein Grund dafür ist die schmutz- und geräuscharme Verlegetechnik des Klick-Designbodens, die eine Verlegung des Bodenbelags während des Geschäftsbetriebs möglich macht. Schließzeiten für Renovierungen fallen damit weg.

Parador Trendtime 5.50 Vinyl-Designbelag
Parador Trendtime 5.50 – der Designbelag für den hohen Anspruch (Quelle: https://www.parador.de/)

Eigenschaften wie Pflegeleichtigkeit, Belastbarkeit, Trittschalldämmung, einfache Reinigung machen Designböden für gewerbliche Bereiche ebenfalls interessant. Vinylböden für gewerblich genutzte Objekte sind mit einer Nutzschicht von 0,55 bis 0,65 mm ausgestattet und halten damit auch höheren Belastungen, wie sie in Geschäften und Supermärkten vorkommen, stand.
Zahlreiche Designs und Haptiken in Holz-, Stein- und Fantasie-Optiken sowie verschiedene Formate bieten außerdem vielfältige Möglichkeiten der Gestaltung. Selbst ungewöhnlich ausgestattete Geschäftsräume finden in den Vinylboden-Sortimenten der Hersteller den zu ihrem Anspruch passenden Designboden.

Unser Tipp für gewerbliche Objekte (Designböden):

Parador Trendtime 5.50 Vinyl-Designbelag Click
Tarkett Starfloor 50 Click
Joka Design 555 Click
Wineo 600 Stone Vinyl-Designbelag
Wineo 600 Wood Designboden
Cortex Aquanatura Vinylboden

Das Team von allfloors.de steht für Fragen rund um Vinylböden für stärkere Belastungen innerhalb der üblichen Geschäftszeiten per Telefon und Mail zur Verfügung.

 

Wineo 600 Wood und Stone Klickvinyl Designbelag – Erfolgreich Neu

Wineo 600 Wood und Stone Klickvinyl Designbelag – Erfolgreich Neu

Wineo 600 – der neue Vinyl Designbelag zum Kleben und zum Klicken

Wineo war Vorreiter bei der Markteinführung von Designbelägen mit Klicksystem. Auf Wineo Laguna Wood und Wineo Ambra Wood folgt jetzt die Bodenbelag Linie Wineo 600 Wood Klickvinyl. Wineo 600 gibt es zur festen Verklebung mit dem Unterboden, aber auch mit dem bewährten Klicksystem. Die Dekore folgen dem Trend und den bisher erfolgreichen Produkten. Wood und Stone statt Stars heißen sie. Die bisher unter dem Namen Kingsize bekannte Linie heißt nun Wineo 600 Wood XL Klickvinyl bzw. Wineo 600 Stone XL Klickvinyl. Wineo folgt damit dem Trend eines einheitlichen Produktmarketing unter gleichem Markennamen. Die Wineo 600 hebt sich durch ihre 0,4 mm Nutzschicht ab von den den üblichen 0,3 mm. Dies ist sicher ein Mehrwert für den Kunden. Die hohe Qualität der erfolgreichen Klickvinyl-Bodenbeläge wird natürlich beibehalten. Einen signifikanten einzigartigen Vorteil bietet Wineo witerhin in der Linie Wineo 600 Stone Klickvinyl mit der gefräßten Fuge. Die in Naturstein-Fliesen sehen so besonders realistisch aus. Ob der vielen Vorteile eines Klickvinyl-Bodens stellt sich die Frage nach einem echten mineralischen Fliesenboden hier kaum noch. Die XL-Langdielen sind das besondere Highlight der Wineo 600 Klickvinyl Kollektion. Allein durch ihre Plankenmaße von 1505 x 237 mm erzeugt der Bodenbelag ein exklusives und erhabenes Bild. Die Optik und Haptik der Wineo 600 Wood Klickvinyl Böden war vor wenigen Jahren noch undenkbar. Ebenso wie die großzügige Herstellergarantie von 20 Jahren im privaten Gebrauch. Trotz Preisverfall sind hochwertige Vinylböden mit 30 bis 35 EUR pro m2 nicht eben als Schnäppchen zu bezeichnen. Doch das hat seinen Grund. Markenbodenbeläge wie Wineo 600 Wood und Stone bieten eine Menge Vorteile. Strenge Qualitätskriterien bei der Produktion sorgen für hohe Maßhaltigkeit, gesundheitliche Unbedenklichkeit aller Inhaltsstoffe (natürlich frei von Phtalaten) und geringste Emmisionswerte. Eine nachhaltige und gesunde Bodenbelag-Lösung steht für Wineo immer im Vordergrund. Auf ein Qualitätsprodukt wie Wineo 600 Klickvinyl können Sie sich deshlab verlassen und werden sehr viele Jahre Freude daran haben.

Hervorragende Dekore in Optik und Haptik, unbedingt Muster anfordern…

Originally posted 2015-07-06 01:43:10. Republished by Blog Post Promoter

Joka Designbeläge – attraktive Bodenbeläge für Wohnung und Gewerbe

Als Markenhersteller hochwertiger und optisch ansprechender Bodenbeläge hat sich die W. & L. Jordan GmbH schon lange einen Namen gemacht. Das einstige Kasseler Holzhandelsunternehmen – gegründet 1919 – gehört heute mit dem Tochterunternehmen Joka zu den führenden Anbietern von Bodenbelägen und Holz.
Vor allem im Bereich der Bodenbeläge hat sich Joka auf dem Markt profiliert. Qualitäts-, Trendbewusstsein und Kundenorientiertheit von Joka spiegeln sich deutlich in den anspruchsvollen Bodenbelägen des Unternehmens wider. Neben Parkett, Laminat, Teppichen und Holzböden finden sich auch die angesagten Vinyl-Designbeläge im Sortiment des Herstellers. Nicht ohne Grund. Designböden, Laminat und Parkett sind angesagt, wie nie zuvor.

Joka Designbeläge - attraktive Bodenbeläge für Wohnung und Gewerbe
Joka Designbeläge 330 – der attraktive Vinylboden mit Klick-Mechanik (Quelle: http://www.joka.de/)

Joka Designbeläge – mehr Flexibilität durch Verlegevielfalt und Design

Joka Designbeläge sind in den Nutzschichten 0,3 mm und 0,55 mm erhältlich. Damit orientiert sich das Unternehmen an den unterschiedlichen Ansprüchen, die an moderne Vinyl-Designbeläge gestellt werden. Mit den Designboden Kollektionen Joka Design 330 Click Vinyl und Joka Design 330 Vinyl Designbelag stellt Joka einen Bodenbelag bereit, der nicht nur im privaten Wohnbereich eine gute Figur macht. Designböden mit der Nutzschicht 0,3 mm können durchaus auch im gewerblichen Bereich mit einer geringen bis normalen Beanspruchung genutzt werden.
Für den gewerblichen Bereich hält der Kasseler Hersteller die Designboden Kollektionen Joka Design 555 Click Vinyl, Design 555 Vinyl-Designbelag, Design 555 SL sowie die Swift-Kollektion bereit. Diese Vinylböden sind mit einer Nutzschicht von 0,55 mm ausgestattet und beweisen damit eine extreme Widerstandsfähigkeit gegenüber Beanspruchungen, wie sie im gewerblichen Bereich mit Kundenverkehr vorkommen. Selbst Läden oder Büros mit einer stärkeren Kundenfrequenz profitieren von diesen Nutzschichten. Abnutzungserscheinungen durch Schmutz oder Beanspruchung gehören mit Joka Design 555 Designboden der Vergangenheit an.
Auch bei den Verlegetechniken der Vinylböden legte Joka großen Wert auf Flexibilität. Alle Designboden Kollektionen (Design 330, Design 555 und Design Swift) können klebend, selbstliegend oder klickend verlegt werden.
Ausgestattet mit der praktischen Klick-Mechanik lässt sich der Vinylboden Design 330 Click und Design 555 Click spielend einfach mit einem Klick verlegen. Professionelle Bodenleger-Kenntnisse sind dafür nicht notwendig. Durch die geräusch- und schmutzarme Verlegung kann Joka Designboden auch während des laufenden Geschäftsbetriebes verlegt werden. Damit fallen Schließzeiten aufgrund von Renovierungsarbeiten weg.
Bei der Gestaltung der Designboden Kollektionen Design und Swift legte Joka das Augenmerk auf eine gemütliche und trotzdem moderne Naturboden-Optik. Natürliche Holz- und Steinoptiken, aber auch Fantasiemotive garantieren eine hohe Vielfalt bei der Auswahl der Bodenbeläge und der Gestaltung der Räume. Joka Design 330, 555 und Swift Designbelag ist damit eine günstige und attraktive Alternative zu Holzböden.

Joka Laminat – die attraktive Variante zum Wohlfühlen

Dass Laminat nicht immer im klassischen Braun gehalten werden muss, zeigt der Laminatboden von Joka. Zwei Kollektionen – Joka Classic und Deluxe  – überraschen mit ungewöhnlichen Farben. Neben dem gewohnt klassischen Laminat Design in Brauntönen bietet Joka auch individuelle Holzboden Optiken in Grautönen und unterschiedlichen Haptiken.
Umlaufende V-Fugen der Deluxe Laminat Kollektionen heben die natürliche Holz-Optik der Dielen hervor. Drei unterschiedliche Optiken (Ein-Stab, Zwei-Stab und Drei-Stab) und Dielen in unterschiedlichen Längen täuschen einen echten Parkettboden vor und verleihen Räumen inhomogene Raumbilder mit dem Gefühl von echtem Holz.
Joka Laminat Deluxe und Classic sind mit einem Duo-Connect- bzw. Pro-Connect-Verlegesystem ausgestattet. Die Verlegung kann dadurch auch von unbedarften Heimwerkern ausgeführt werden. Mit einem Klick liegt der Bodenbelag geräusch- und schmutzarm auf dem Unterboden. Die Verlegearbeiten können damit in Eigenregie ausgeführt werden.
Auch die Laminat Kollektionen von Joka erfüllen unterschiedliche Anforderungen, die an Bodenbeläge in Gewerbe und im privaten Wohnbereich gestellt werden. Ausgestattet mit der Nutzungsklasse 31 können die Laminatböden der Deluxe- und Classic Kollektionen in gewerblichen, aber auch in privaten Bereichen verlegt werden. Durch ihre Feuchtraumeignung ist sogar eine Verlegung in Küchen möglich.

Parkett in der Küche? – Joka macht es möglich

Parkett in der Küche? Das ist möglich. Joka Parkett eignet sich durch den 3-Schicht-Aufbau auch für den Einsatz in der Küche. Beim 3-Schicht-Aufbau bestehen die Dielen aus einer Nutzschicht (die sichtbare Oberfläche), einer Mittelschicht und einer Gegenzugschicht. Durch dieses Schicht-System wird ein Verformen der Dielen durch Feuchtigkeit, Kälte oder Wärme vermieden. Das Parkett behält seine edle und anspruchsvolle Optik.
Joka bietet mit den drei Parkett Kollektionen Basic, Classic und Deluxe eine große Fülle an alternativen Gestaltungsmöglichkeiten. Jede dieser Parkett Kollektionen von Joka kommt mit anderen Oberflächen, Optiken und Farben daher. Anspruchsvolle Oberflächenstrukturen wie gewellt, gebürstet, gefast oder gealtert sowie unterschiedliche Optiken wie Landhaus, Schiffsboden, Parkettdiele oder Parkettstab unterstreichen die natürliche Tiefe von Holz und geben Räumen die gemütliche Atmosphäre von Holz.
Joka Parkett ist ein Fertigparkett, das sich durch die integrierte Klickmechanik schnell und einfach verlegen lässt. Das ist gerade bei Renovierungsarbeiten ein Vorteil. Der Bodenbelag muss nicht so aufwendig entfernt bzw. verlegt werden und kann sogar in Eigenarbeit erfolgen.
Darüber hinaus garantiert die klebefreie Verlegung eine gesunde und umweltfreundliche Wohnumgebung. Joka Parkett ist mit dem Blauen Engel zertifiziert – der Garantie für eine umweltbewusstes Produkt.
Als zertifizierter Fachhändler führt allfloors.de die ansprechenden Vinylboden Kollektionen von Joka. Bei Problemen oder Fragen stehen kompetente Fachberater per Mail oder Telefon für Sie bereit.

Klick-Vinyl Neuheit mit Project Floors Click auf der Domotex 2016

Erstmals stellt der im Objektbereich starke Hersteller Project Floors einen Vinyl Designboden mit Klicksystem /Domotex: Halle 6, StandE44). Der Klick-Vinyl Bodenbelage von Project Floors zeichnet sich durch eine neuartige Präge-technologie und das Unifit-Klicksystem aus. So wird eine besonders realitätsnahe Oberflächenstruktur erreicht. Project Floors Klick-Vinyl wird es in 20 sehr authentischen Dekoren in Holz und Stenoptiken geben. Mit zwei verschiedenen Nutzschicht-Qualitäten in 0,3 und 0,55mm Stärke erfüllt die Project Floors Click Kollektion die Anforderungen von Privatanwendern wie Objekteuren.

Project Floors Click beziehen Sie günstig im Bodenbelag Online Fachhandel

Vinyl-Designbelag oder Teppichboden?

Vinyl-Designbelag oder Teppichboden?

Aktuellen Statistiken zufolge liegen 2015 die Verkaufszahlen der Vinyl-Designbeläge nur knapp hinter dem führenden textilen Bodenbelag zurück. Nicht zu Unrecht ist es den Herstellern elastischer Bodenbeläge gelungen, den früher schlechten Ruf von PVC-Böden auszuräumen und den weiter entwickelten Vinyl-Designbelag auf dem Markt für Bodenbeläge an vorderster Front zu etablieren. Doch ist der Allrounder Vinyl-Designbelag in der Lage, Teppichboden zu ersetzen?

Teppichboden – Trittschalldämmend und komfortabel

Teppichboden erfreut sich bereits seit Jahrzehnten einer stetigen Beliebtheit. Kein Wunder, bietet dieser Bodenbelag neben einem komfortablen Geh- und Laufkomfort eine hohe Trittschalldämmung und eine warme Wohn-Atmosphäre.
Nachteilig ist der relativ hohe Pflegeaufwand von Teppichboden. Vor allem auf hellen Teppichböden bilden sich häufig sogenannte “Trittpfade”, die oft begangene Wege kennzeichnen. Auch Flecken und Schmutz hinterlassen ihre Spuren auf dem textilen Bodenbelag. Der Teppich wird unschön und muss professionell gereinigt oder sogar ganz ersetzt werden. Das geht ins Geld.
Mit der Verlegung des neuen Teppichbodens werden neue Kosten fällig. Handelt es sich nicht um Teppichdielen oder Teppichfliesen muss der neue Teppichboden klebend verlegt werden – meistens vom Bodenleger, der auch bezahlt werden möchte.
In stark beanspruchten Wohnbereichen, z. B. Familien mit Kindern, leidet der Bodenbelag bereits nach kurzer Zeit – ein Nachteil. Ebenfalls kritisch sind Teppichböden in Wohnräumen, in denen Allergiker leben. In den Fasern des Bodenbelags setzen sich gern Allergene und Hausstaub ab, die sich beim Betreten des Teppichbodens in die Raumluft bewegen und den Allergiker belasten.

  • hoher Geh- und Laufkomfort
  • relativ hoher Pflegeaufwand
  • zusätzliche Kosten für Bodenleger
  • sichtbare Spuren bei höheren Beanspruchungen
  • nicht immer für Allergiker geeignet
  • Fußwärme
  • geeignet für Schlafzimmer, Wohnzimmer, Kinderzimmer

Unsere Empfehlung:

Vorwerk Teppichboden
Forbo Flotex Teppichfliesen
Parador ClickTex Teppichdielen mit Klick-System

Designbelag – komfortabel oder nur praktisch?

Designbelag erlebte in den letzten fünf Jahren einen enormen Aufschwung. Immer häufiger wird der einst verpönte Bodenbelag in gewerblichen Objekten, aber auch in privaten Wohnbereichen verlegt. Grund dafür ist vor allem die hohe Strapazierfähigkeit des Bodenbelags, der auch extremen Beanspruchungen standhält. Durch die auf dem Bodenbelag aufgebrachte Nutzschicht hinterlassen Kratzer und alltägliche Gebrauchsspuren erst nach langer Zeit ihre Spuren.
Auch im Punkt Komfort kann Designbelag ohne Weiteres mithalten. Der elastische Bodenbelag bietet durch die Eigenschaften von Polyvinylchlorid eine hohe Trittschalldämmung, einen guten Gehkomfort und Fußwärme – Eigenschaften, die auch textile Bodenbeläge mit sich bringen. Hinzu kommt die Pflegeleichtigkeit, die gegenüber Teppichboden, deutlich punktet. Hier genügt eine feuchte Reinigung mit Neutralreiniger, um Schmutz zu entfernen – ein positiver Vorteil für Allergiker.

  • hohe Strapazierfähigkeit
  • geringer Pflegeaufwand
  • gute Trittschalldämmung
  • Fußwärme
  • für Allergiker geeignet
  • geeignet für Kinderzimmer, Wohnzimmer, Flur, Keller, Bad und Küche

Unsere Empfehlung:

Parador Classic Vinyl-Parkett mit Klick-System
Gerflor Senso Designbelag SK selbstklebend
Amtico Access Designbelag selbstliegend
Parador Eco Balance PUR Bio-Vinyl-Parkett
Wineo Purline Eco Bio-Designbelag

Welcher Bodenbelag ist nun der Richtige?

Jeder Bodenbelag hat Vor- und Nachteile und muss entsprechend dem Anspruch an einen Bodenbelag ausgewählt werden. In Bereichen, die nur wenig beansprucht werden, aber eine gemütliche Atmosphäre haben sollen, ist ein Teppichboden eher geeignet, als ein Designbelag.
Werden Bereiche sehr beansprucht, die trotzdem genügend Fußwärme bieten und eine hohe Trittschalldämmung haben sollen, ist ein Designbelag die bessere Wahl. Im Punkt Vielseitigkeit punkten Designbeläge in jedem Fall. Sie können in jedem Raum verlegt werden, ohne Abstriche bei Komfort und Qualität machen zu müssen.

Gerflor Insight XPress – selbstklebender Vinylboden

Gerflor Insight XPress – selbstklebender Vinylboden

Gerflor Insight XPress – selbstklebender Vinylboden

Gerflor Insight X’Press – Vinyl-Design, wenn es schnell gehen muss

Zeit ist Geld und heutzutage echte Mangelware. Hersteller von Bodenbelägen wie Gerflor haben bei der Entwicklung ihrer Bodenbeläge die Effizienz im Auge. Daher ist auch die neue Vinylboden-Kollektion Insight X’Press von Gerflor darauf ausgelegt, Zeit beim Verlegen des Designbelags zu sparen. Binnen einer Stunde können dank der selbstklebenden Loose-Lay-Verlegung des Vinyl-Designbelags 15 m² verlegt werden. Ein schlagendes Argument für all Jene, die viel in kurzer Zeit schaffen möchten. Doch die neue Vinylboden-Kollektion von Gerflor hat noch mehr zu bieten. Die Vinyl-Planken bzw. -Fliesen in attraktiven Holz- und Steindesigns kleben nicht fest. Sie können bei Bedarf – ohne Rückstände zu hinterlassen – ohne Spezialwerkzeug und Aufwand wieder vom Untergrund abgezogen und durch einen neuen Bodenbelag ersetzt werden. Der Austausch einzelner Planken des Designbelags ist ebenfalls kein Problem. Gerflor Insight X’Press lässt sich so auch von Heimwerkern ohne Vorkenntnisse verlegen.

Stabiler und strapazierfähiger Vinylboden mit PUR-Oberfläche

Die neue Vinyl-Designbelag-Kollektion von Gerflor Insight X’Press besteht aus Vinylboden-Planken  mit den Maßen 184 x 1219 mm und Designbelag-Fliesen mit denAbmessungen 305 x 610 mm in zehn Holz- und Steinoptiken. Der Bodenbelag lässt sich aufgrund der praktischen Größe auch im Kleinwagen transportieren. Das Schleppen riesiger Vinylboden-Rollen entfällt.
Mit einer Nutzschicht von 0,55 mm hält der Bodenbelag extremen Belastungen wie häufiges Begehen durch Kunden, etc. stand. Wird Gerflor Insight X’Press in Büroräumen eingesetzt, empfiehlt sich die Verwendung von Schonern, um Beschädigungen durch Stuhlrollen oder Möbeln zu vermeiden.
Mit einer Gesamthöhe von 4 mm kann der selbstklebende Designbelag auf bereits vorhandenen Bodenbelag verlegt werden, ohne Türen oder Zargen kürzen zu müssen. Möglich ist eine Verlegung des Vinyl-Designbelags auf fast allen Untergründen wie Fliesen, Beton, Linoleum, homogenes und heterogenes PVC oder Kunstharz. Benötigt werden nur ein Cuttermesser (Hakenklinge und gerade Klinge), Zollstock, Kreide und ein Stahllineal.
Beschädigte Designbelag-Planken können ohne Probleme ausgetauscht werden. Dazu muss lediglich die Planke oder die Fliese wieder mit dem Cuttermesser gelöst werden. Danach kann die neue Gerflor Insight X’Press-Planke verlegt oder eine bereits vorhandene Vinyl-Designbelag-Planke repositioniert werden. Rückstände bleiben durch den sich leicht lösenden Klebstoff auf der Rückseite des Designbelags nicht zurück – ein Vorteil für die Verlegung in Messebereichen, wo schnell Bodenbelag verlegt und wieder entfernt werden muss.
Für eine optimale Verlegung des Vinyl-Designbelags muss der Untergrund sauber, trocken und stabil sein; die Ebenheitstoleranzen nach DIN 18202 (Tabelle 2, Zeile 3) müssen eingehalten werden. Wird Gerflor Insight X’Press auf einem bereits vorhandenen Fliesenboden verlegt, ist darauf zu achten, dass die Fugen nicht breiter als 4 mm sein dürfen. Gegebenenfalls müssen diese vor dem Verlegen von Gerflor Insight X’Press mit einer Spachtelmasse verfüllt werden. Falls notwendig, muss ein Haftgrund zur Staubbindung eingesetzt werden.
Eine Verlegung des Bodenbelags über eine Fußbodenheizung ist kein Problem – sofern die Oberflächentemperatur nicht 28 °C übersteigt und die Fußbodenheizung vor dem Verlegen bereits mindestens vier Wochen in Betrieb war. In allen anderen Fällen wird von einem Verlegen des Designbelags über einer Fußbodenheizung abgeraten.
Vinylboden
(Gerflor Insight X’Press – der schnelle Designbelag; Quelle: Gerflor: http://www.gerflor.de)

Einfache Pflege und schnelle Reinigung

Gerflor Insight X’Press ist mit einer vernetzten PUR+-Oberflächenvergütung versehen. Eine Ersteinpflege ist dadurch nicht notwendig. Für die Pflege genügt nebelfeuchtes Wischen, um den Bodenbelag zu säubern. Eine spezielle Unterhaltsreinigung ist bei diesem Vinyl-Designbelag nicht notwendig. Fest haftender Schmutz lässt sich mit einer Reinigungsmaschine und einem Neutralreiniger entfernen. Übermäßige Nässe muss vermieden werden, um ein Eindringen der Feuchtigkeit in die Fugen zu vermeiden. Dank der PUR+-Vergütung ist der Designbelag unempfindlich gegenüber Kratzern.

Ansprechende Designs in gedeckten Farben

Optisch passt Gerflor die neue Insight X’Press-Kollektion den Ansprüchen gewerblicher Bodenbeläge an. Gedeckte Farben wie Parker Station und Riverside, aber auch hellere Farbnuancen wie Anathema verleihen Objektbereichen eine freundliche und einladende Atmosphäre. Vier anspruchsvolle Steinoptiken und sechs Holzdesigns, die dank strukturierter Oberfläche der Vinyl-Planken bzw. -Fliesen sehr authentisch wirken, lassen viel Platz für Kreativität und Gestaltungsmöglichkeiten.
Insgesamt zehn Dekore in Stein- und Holzoptik sind bei zertifizierten Fachhändlern wie Allfloors oder bei Gerflor selbst erhältlich. Mit einem Preis von zirka 38 €/m² bietet Gerflor einen selbstklebenden Bodenbelag in einem moderaten Preis-Leistungs-Verhältnis.
%d Bloggern gefällt das: