image_pdfimage_print

Bioböden im Test Vergleich – erste Erfahrungen

Bioböden im Test Vergleich – erste Erfahrungen

Moderne Bioböden Bewertung – wie viel Bio steckt in diesem Bodenbelag

Gesund, umweltfreundlich, schick und trotzdem mit hohem Nutzwert: Das erwarten Kunden heute von Bodenbeläge – und schon sind sie ganz von, die Bioböden. Bioböden erobern seit 2016 den Markt für hochwertige Bodenbeläge und werden 2017 weiter deutlich zulegen.

Hört der Verbraucher “Bio”, ist er jedoch auch skeptisch. Denn wie viel Bio muss eigentlich drin sein, um als Bio bezeichnet werden zu dürfen? Wir meinen 100%. Da Wineo bei seinem Wineo Purline Bodenbelag mit Polyurethanoberfläche von Bioboden spricht, mussten wir als nachfragen. Laut Wineo wurden die bisher aus pertochemischen Stoffen gewonnen Polyole (organischen Verbindungen, die mehrere Hydroxygruppen (–OH) enthalten) durch Bio-Polyole, gewonnen aus Raps- und Rizinusöl, ersetzt. So kann ein bodenbelag hergestellt werden, der ohne Chlor, Weichmacher und Lösungsmittel auskommt und geruchsneutral und nahezu emissionsfrei ist. Parador geht einen anderen Weg und kombiniert das hochwertige Polyurethan als Oberfläche und Nutzschicht (ohne Weichmacher) mit einer hochdichten Faserplatte (wie bei Laminat), welche auch das Klicksystem aufnimmt. Das hat den Nachteil eines höheren Fußbodenaufbaus, was jedoch auch erwünscht sein kann, um zum Beispiel mit schwimmender Verlegung eine stabile Bodenbelagfläche gut von einem alten Dielenboden zu entkoppeln. Forbo setzt traditioneller Weise bei seinem natürlichen Designbelag auf den bewährten und altbekannten Linoleum-Bodenbelag. Neu interpretiert und als Forbo Impressa mit Foto-Dekorschicht und Polyurethan kombiniert, ist dieser Bodenbelag eine gute Alternative, denn auch er besteht nur aus Naturmaterialien. In der Variante Modular ist es ein reiner Linoleumboden in Form von Fliesen. Neu dabei ist allerdings, dass die Bestandteile so verarbeitet werden, dass Strukturen ähnlich Stein oder Holz simuliert werden.

Bioboden bringt also tatsächlich viele Vorteile mit. Dank Polyurethan hoch strapazierfähig mit entsprechend hohen Nutzungsklassen bieten sie Eigenschaften wier herkömmliche Vinyl-Designbeläge. Sie eignen sich aufgrund ihrer Nutzungsklassen 32 bzw. 34/41 für die Verlegung in privaten und gewerblichen Bereichen.
Aufgrund verschiedener Verlegetechniken müssen bei Bioböden keine Abstriche gemacht werden. Der Bodenbelag kann klickend oder klebend (Wineo) verlegt werden und bietet damit eine gute Auswahl entsprechend dem persönlichen Anspruch oder den Anforderungen des Objektes. Die Dekorauswahl ist groß und enthält neben den klassischen Holzdekoren auch Stein-Dekore im Fliesen-Format.
Doch welche Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen Bioboden-Belägen. In einem Test-Vergleich bewerteten wir aktuelle Bioböden auf ihre Eigenschaften, die Umweltfreundlichkeit, Verlegung, Preis und Dekorauswahl.

Aufbau von Bioböden

Bioböden kommen laut Aussage der Hersteller vollständig ohne Weichmacher aus, die nicht biologischen Ursprungs sind. Sie bestehen aus nachwachsenden, natürlichen Rohstoffen und können daher mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden. In unserem Test Vergleich erfüllen alle Bodenbeläge diese Voraussetzung und sind daher auch alle mit Umwelt- und Gesundheitszeichen “Blauer Engel” zertifiziert. Parador reduziert nach eigener Aussage den Materialverbrauch seiner Eco Kollektionen um bis zu 75 % und schützt damit die Umwelt vor belastenden Emissionen. Allerdings ist es auch der einzige der drei Hersteller, die mit dem HDF-Träger zusätzliches Material benötigen. Die Aussage ist also relativ zu sehen. Wineo Purline Bioboden ist ein Kunststoff-Bodenbelag, der überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen und natürlichen Füllstoffen besteht.

Blauer Engel für Bauprodukte und Einrichtungsgegenstände schützt Umwelt und Gesundheit
Blauer Engel für Bauprodukte und Einrichtungsgegenstände schützt Umwelt und Gesundheit

Nutzungseigenschaften von natürlichen Bioboden Designbelägen

Die Oberflächen ähneln natürlich Vinyl-Designbelägen (bis auf Forbo Modular), denn sie bestehen gleichermaßen aus einer Dekorschicht und einer Nutzschicht aus Polyurethan. Sie sind damit genauso strapazierfähig und pflegeleicht wie herkömmliche Designbeläge.
Bioböden eignen sich aufgrund ihrer Beschaffenheit ebenfalls gut für die Verlegung in Feuchträumen wie Küche und Bad. Auch bei Sonneneinstrahlung verändern sich natürliche Designbeläge dank ihrer hohen Beständigkeit gegenüber UV nicht. Wie Designbeläge fühlen sich Bioböden angenehm warm an und bieten eine hohe Rutschfestigkeit durch Strukturierung der Oberflächen.

Auch in punkto Verlegemöglichkeiten ziehen sie herkömmlichen Designbelägen nach. Die besten Möglichkeiten bietet Wineo Bioboden mit seinen Kollektionen Purline (planken zum Verkleben), 1000 (Planken mit Klicksystem) und Purline Eco (Rollenware wahlweise schwimmend oder zur Verklebung). Parador Eco Balance gibt es nur als Klickvariante auf besagtem HDF-Träger (sehr gut für den Sanierungsbereich) und Forbo Impressa/Modular niur zur Verklebung mit dem Unterboden.

Bioböden im Test Vergleich - erste Erfahrungen
Bioböden im Test Vergleich – erste Erfahrungen

Fazit: Bioböden sind unterschiedlich und doch gleich auf im Qualitätsranking

Bioböden sind auf dem Vormarsch. Während sie sich preislich noch auf ähnlichem Niveau im oberen Segment bewegen, gibt es bei den Belagstärken Unterschiede. So ist Parador Eco Balance mit einer Gesamtstärke von 8 mm ein sehr starker Bodenbelag. Forbo Impressa und Forbo Modular, Wineo Purline zum Kleben und als Rollenware sind mit Gesamtstärken von 2,2 bis 2,5 mm Bodenbeläge mit sehr geringer Aufbauhöhe.

Die Testergebnisse zeigen, dass alle geprüften Bioböden aus dem Fachhandel eine sehr gute Qualität aufweisen und den Namen Bio (Parador mit Kompromissen, wird durch den Hersteller aber auch nicht als Bioboden bezeichnet). Bereits ab 40 Euro ist ein gesunder und nachhaltiger Biobelag von drei renommierten Herstellern zu bekommen. Bedenkt man, wie viele Jahre ein Bodenbelag in unseren Wohnbereichen liegt und wie oft wir uns darin aufhalten, sollte hinter der Entscheidung für einen Bioboden kein Fragezeichen mehr stehen

Getestet wurden 6 Beläge namhafter Hersteller mit unterschiedlichen Nutzschichten:

Wineo Purline Eco Bioboden Rolle
Wineo 1000 Bioboden Klick
Wineo 1000 Bioboden zum Kleben
Parador Eco Balance Pur Bioboden
Forbo Impressa
Forbo Modular

Alle Gerflor Bodenbeläge – Preise und Vergleich

Alle Gerflor Bodenbeläge – Preise und Vergleich

Gerflor Bodenbeläge und Sportböden Preise und Vergleich

Gerflor Bodenbeläge gibt es für viele Anwendungsbereiche in den entsprechend abgestimmten Kollektionen. Sehr beliebt sind als Gerflor Designbelag Planken (Senso auch selbstklebend), als hochwertiger Designbelag zur Verklebung von einzelnen Elementen oder als einfach zu verlegendes Klickvinyl mit Klicksystem. Spezialboden wie Treppenböden und Sportböden zeigen die Kompetenz der Gerflor Bodenbeläge. Hervorragend in Optik und Haptik echt wirkende Holzdekore von rustikalen Holz-Designs bis zu naturrealistischen Naturstein-Design bietet Gerflor mit seinen Bodenblägen. Gerflor Bodenbeläge sind weltweit bekannt und mit ihren Marken Senso, Creation, Texline auch bei Heimwerkern erste Wahl. Gerflor Senso Klebeviyl bietet Designbelag-Planken mit selbstklebenden Rücken und kann dadurch sehr einfach und schnell verlegt werden. Für den gewerblichen Einsatz bietet Gerflor Designbeläge in den Kollektionen Creation 30 (früher Artline), Creation 55 (früher Insight) und Creation 70 als Vinylboden Planken zur Verklebung mit dem Untergrund oder als Klickvinyl mit dem patentierten vertikalen Klicksystem an. Besondere Kompetenz zeigt Bodenbelag-Hersteller Gerflor mit seinen Sportböden. Als Ausstatter großer Sportveranstaltungen wie auch der Olympischen Spiele sind Gerflor Bodenbeläge auch im TV präsent und kompetent.

Gerflor Bodenbeläge hier günstig online im Shop
Aktion Gerflor Senso Lock 20 Klick-Vinyl

Gerflor Senso Klebedielen selbstklebend Preise

Gerflor Senso Urban Klebedielen Planken, Nutzschicht 0,2 mm, ca. 16 EUR pro m2
Gerflor Senso Natural Klebedielen Planken, Nutzschicht 0,2 mm, ca. 16 EUR pro m2
Gerflor Senso Rustic Klebedielen Planken, Nutzschicht 0,2 mm, ca. 16 EUR pro m2
Gerflor Senso Adjust Klebedielen REPOSITIONIERBAR, Nutzschicht 0,3 mm, ca. 28 EUR pro m2

Gerflor Senso Lock Klick-Vinyl Designbelag Preise

Gerflor Senso Lock 20 Klick-Vinyl, Nutzschicht 0,2 mm, ca. 22 EUR pro m2
Gerflor Senso Lock 30 Klick-Vinyl, Nutzschicht 0,3 mm, ca. 24 EUR pro m2
Gerflor Senso Lock Plus Klick-Vinyl, Nutzschicht 0,55 mm, ca. 32 EUR pro m2

Gerflor PVC Böden und Sportböden Preise

Gerflor Texline Classic PVC-Boden als Rollenware, ca. 17 EUR pro m2
Gerflor Texline Rustic PVC-Boden als Rollenware, ca. 17 EUR pro m2
Gerflor Taralay – hochwertiger CV-Belag / PVC-Boden als Rollenware, ab ca. 34 EUR pro m2
Gerflor Taraflex Sportboden – Mindestabnahme 1 Rolle, ab ca. 29 EUR pro m2

Gerflor Creation Designbelag zum Verkleben Preise

Gerflor Creation 30 Klebe-Vinyl Designbelag, 0,3 mm Nutzschicht, ca. 18 EUR pro m2
Gerflor Creation 55 Klebe-Vinyl Designbelag, 0,55 mm Nutzschicht, ca. 22 EUR pro m2
Gerflor Creation 70 Klebe-Vinyl Designbelag, 0,7 mm Nutzschicht, ca. 36 EUR pro m2

Gerflor Creation Designbelag zum Klicken Preise

Gerflor Creation 30 Klick-Vinyl Designbelag, 0,3 mm Nutzschicht, ca. 26 EUR pro m2
Gerflor Creation 55 Klick-Vinyl Designbelag, 0,55 mm Nutzschicht, ca. 35 EUR pro m2
Gerflor Creation 70 Klick-Vinyl Designbelag, 0,7 mm Nutzschicht, ca. 45 EUR pro m2

Vorteile und Erfahrungen mit Vinyl-Designbelag – Test Preise Vergleich

Vorteile und Erfahrungen mit Vinyl-Designbelag – Test Preise Vergleich

Vinyl-Designbelag – Bodenbelag mit starken Eigenschaften

Vinyl-Designbelag gilt als langlebiger und pflegeleichter Bodenbelag mit unbegrenzter Designauswahl. Im Vergleich  und Test zu anderen Bodenbelägen bieten die natürlichen Eigenschaften von Vinyl von hoher Beanspruchung bis hin zum elastischen Tritt viele Vorteile. Je nach Stärke der Nutzschicht (erhältlich von 0,2 mm bis 1 mm) sind Designbeläge in privaten Wohnbereichen aber auch in gewerblich genutzten Objekten eine gute Wahl und für kleine Preise erhältlich.

Auch bei Pflege und Reinigung glänzen Vinyl-Designbeläge mit einigen Vorteilen gegenüber anderen Bodenbelägen. Designböden sind feuchtigkeitsunempfindlich und durch PU- Beschichtung resistent gegen fast alle Chemikalien. Ein Einsatz auch aggresiverer Reinigungsmittel ist kein Problem, maschinelle Reinigung möglich. Der Einsatz spezieller Reinigungs- oder Pflegemittel ist jedoch meist nicht notwendig. Es genügt ein Neutralreiniger, um stärkere Verschmutzungen zu beseitigen.

Selbst bei Schäden oder extremen Verschmutzungen ist ein Austausch des Bodenbelags nicht notwendig. Vinyl-Designbelag ist renovierungsfähig, d. h. beschädigte oder stark verschmutzte Stellen auf dem Bodenbelag werden mit Ausbesserungs-Sets oder durch eine neue Versiegelung renoviert. Selbstliegender oder selbstklebender Vinylboden ist individuell ausgetauschtbar. Der vollständige Austausch des Bodenbelags entfällt damit.

Attraktiver Natur-Optik mit Vinyl-Designboden

Designbeläge gelten als günstige Alternative für Naturböden wie Parkett oder Korkboden. Die auch im Test pflegeleichten Vinylböden sind in authentischen Holz- und Stein-Optiken erhältlich und verraten sich heute auch nicht mehr durch ausdünstende Weichmacher. Selbst erfahrene Bodenbelag-Experten müssen genauer hinsehen, um den kleinen Unterschied zwischen Naturboden und Designboden zu erkennen.

Dank spezieller Präge- und Drucktechniken besitzen Designböden eine naturrealistische Optik und eine elastische Oberfläche, die beim Begehen des Bodenbelags das Gefühl echten Naturbodens verleiht, eine Erfahrung, die man mit Laminat nicht machen kann. Zusätzliche Authentizität geben gefaste Kanten und unterschiedliche Formate von Planken und Fliesen. Auch moderne Phantasie-Optiken sind bei Designbelägen möglich, wie die Hersteller Parador und JOKA beweisen. Damit eignen sich Designbeläge für jeden Wohnstil und Geschmack, wer Erfahrungen mit Designbelägen gemacht hat, will oft keinen anderen mehr.

Besonders schöne Holzdekore: Cortex Vinatura Excellence Vinyl Parkett Corrido-Pinie Designbelag auf HDF-Klicksystem wCVI01505
Besonders schöne Holzdekore: Cortex Vinatura Excellence Vinyl Parkett Corrido-Pinie Designbelag auf HDF-Klicksystem wCVI01505

Gesund und nachhaltig – Designbelag neuester Generation

Lange haftete PVC-Böden der Ruf an, gesundheits- und umweltschädlich zu sein. Nach schlechten Erfahrungen und dem Einbruch der Absatzzahlen in den 1980er Jahren entwickelten die Hersteller elastischer Bodenbeläge den herkömmlichen PVC-Boden weiter zu einem Vinyl-Designbelag, der frei von Lösungsmitteln, Chlor und heute auch frei von phthalathaltigen Weichmachern ist. Schädliche Ausdünstungen, wie sie in den 1980er Jahren vorkamen, gibt es nicht mehr. Inzwischen profitieren sogar Allergiker von den Eigenschaften eines Vinylbodens. Designbeläge müssen durch Tests für Ihre Zulassung beweisen, dass sie keine schädlichen Stoffe enthalten.

Einfache Verlegung von Designboden – Kosten- und Zeitersparnis für Heimwerker

Im Gegensatz zu anderen Bodenbelägen bietet Vinyl-Designbelag mehrere Möglichkeiten der Verlegung. Der Bodenbelag ist klickend, vollflächig klebend, selbstliegend oder selbstklebend verlegbar. Designbelag Kollektionen wie Wineo Ambra gibt es mit guter Designauswahl in drei Verlegemöglichkeiten:

Wineo Ambra Designbelag zur Verklebung Preise ab ca. 16 EUR

Wineo Ambra Designbelag Kingsize zur Verklebung mit XXL Fliesen/ Planken ab ca. 21 EUR

Wineo Ambra Wood Designbelag als Klick-Vinyl mit Klicksystem Preise ab ca. 28 EUR

Wineo Ambra Stone Designbelag als Klick-Vinyl mit Klicksystem ab ca. 28 EUR

Wineo Ambra Multilayer mit Klicksystem auf HDF-Trägerplatte Preise ab ca. 28 EUR

Für die Küche bestens geeignet: Wineo Ambra Stone Click Berlin Night Vinyl Designbelag wCBN28412AMS
Für die Küche bestens geeignet: Wineo Ambra Stone Click Berlin Night Vinyl Designbelag wCBN28412AMS

Klick Vinyl-Designbelag – leimlose und geräuscharme Verlegung

Klick Vinyl-Designbelag ist ein Bodenbelag, der sich leimlos verlegen lässt. Die Vinyl-Planken- bzw. -Fliesen werden durch das Ineinanderschieben von Nut und Feder miteinander zu einer Fläche verbunden. Die Verlegung ist fast geräuschlos und schmutzarm. Handwerker-Kenntnisse sind nicht notwendig.

Umfangreiche Vorbereitungsmaßnahmen vor der Verlegung des Bodenbelags fallen ebenso weg. Leichte Unebenheiten bis < 3 mm im Untergrund müssen nicht ausgeglichen werden. Größere Unebenheiten werden durch Anspachteln, Ausnivelieren oder mit einer elastischen Dämmunterlage wie der SilentComfort von Wineo ausgeglichen.  

Unsere Empfehlung für besondere Klick-Vinylboden:

JOKA Design 330 Klick-Vinyl mit großer authentischer Holzdekor-Auswahl ab ca. 35 EUR
Parador Klick-Vinyl Designbelag mit nostalgischen Küchendekoren ab ca. 27 EUR

Wicanders Hydrocork Klick-Vinyl – einzigartige Kombi von Kork und Vinyl ab ca. 40 EUR

Cortex Vinatura Excellence Klick-Kork-Vinyl, besonders schöne Holzdekoren ab ca. 36 EUR

Gerflor Senso Lock 20 – der Preisbrecher unter den Marken Klick-Vinyl Bodenbelägen ab ca. 22 EUR

Der Parador Bestseller : Parador Classic 2050 Click Vinyl Boxwood vintage braun Designbelag Direkt-Klicksystem wP1513567
Der Parador Bestseller : Parador Classic 2050 Click Vinyl Boxwood vintage braun Designbelag Direkt-Klicksystem wP1513567

Vollflächig verklebter Designbelag – perfekt als Untergrund geeignet

Vollflächig verklebter Vinylboden besitzt eine geringe Gesamtstärke und eignet sich bei Renovierungen als Untergrund. Eine Entfernung ist vor der Verlegung des neuen Bodenbelags nicht notwendig. Da verklebte Vinylböden nur eine geringe Gesamtstärke besitzen, ist ein ebener Untergrund zwingend nötig. Für die Verlegung ist professionelle Hilfe notwendig, um ein positives Gesamtergebnis zu erhalten.

Unsere Empfehlung für Vinylboden zum Verkleben:

Gerflor Creativ 30 Artline Vinyl-Designbelag ab ca. 18 EUR

Project Floors floors@home 20 – der günstige Vinyl-Designbelag ab ca. 16 EUR

Profilor Modul 30 Vinylboden – Profi- Vinyl-Desiegnbelag beste Preis-Leistung ab ca. 16 EUR

Rustikale Holzdekore mit Charakter: Project Floors floors@home 20 Vinyl Designbelag 2500 Vinylboden zum Verkleben wPW2500-20
Rustikale Holzdekore mit Charakter: Project Floors floors@home 20 Vinyl Designbelag 2500 Vinylboden zum Verkleben wPW2500-20

Selbstliegender/selbstklebender Vinyl-Designbelag

Selbstliegender Designbelag ist mit einem speziell beschichteten Rücken ausgestattet, der den Bodenbelag sicher und satt auf dem Boden hält. Selbstklebender Vinyl-Designbelag besitzt einen selbstklebenden Rücken. Eine Verklebung mit Leim ist nicht notwendig. Der Bodenbelag kann verlegt und wieder aufgenommen werden.

Handwerker-Kenntnisse sind für die Verlegung nicht nötig. Dank des selbstklebenden/selbstliegenden Rückens sind selbst Laien in der Lage, den Designboden zu verlegen. Die Verlegung ist geräusch- und schmutzarm.

Unsere Empfehlung für selbstliegenden/selbstklebenden Designboden

Gerflor Senso Rustic Natural Urbal Klebedielen Preise ab ca. 16 EUR
Gerflor Senso Adjust selbstklebender repositionierbarer Designboden ab ca. 28 EUR

Joka Design 555 Designbelag selbstliegend Preise ab ca. 40 EUR

Amtico Access Vinyl-Designbelag selbstliegend Preise ab ca. 39 EUR

Gerflor Senso ... phantastische Dekore zur selbstklebenden Verlegung: Gerflor Senso Designbelag SK Story Brown Rustic 7.25 selbstklebende Vinyl Dielen w33780646
Gerflor Senso … phantastische Dekore zur selbstklebenden Verlegung: Gerflor Senso Designbelag SK Story Brown Rustic 7.25 selbstklebende Vinyl Dielen w33780646

Gern berät das Team von allfloors.de zur Auswahl des richtigen Bodenbelags und beantwortet alle Fragen rund um das Thema Vinyl-Designbelag. Das Team steht per Mail, Kontaktformular oder per Telefon zu den üblichen Geschäftszeiten zur Verfügung.

Die Bioböden kommen – nachhaltig gesund aus PU

Wineo, Parador, Forbo und Gerflor setzten noch einen drauf und bieten einen reinen Bioboden auf dem Markt an. Diese Designbeläge bestehen entweder aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen wie Raps- und Rizinus-Öl oder der Materialverbrauch wurde um ein Erhebliches reduziert, um die Umwelt zu schonen. Alle Bio-Böden sind recycelbar und schonen die Umwelt. Fast alle von Ihnen haben in einem unabhängigen Test bewiesen, dass sie gesund sind  und nachhaltig produziert wurden. Sie dürfen des Umweltzeichen Blauer Engel tragen.

Unsere Empfehlungen für Bio-Designböden:

Wineo Purline 1000 Click Bioboden mit Klicksystem ab ca. 45 EUR

Parador Eco Balance Bioboden auf HDF-Trägermit Klicksystem ab ca. 29 EUR

Gerflor Mipolam Symbioz nachhaltig gesund mit Evercare Versiegelung ab ca. 38 EUR

Wineo 1000 Purline eco Bioboden Bahnenware (Rolle) ab ca. 44 EUR

Gesunde Bioböden sind auch fürs Badezimmer erste Wahl: Wineo 1000 Purline Bioboden Click Traditional Oak Brown Wood Planken mit Klicksystem
Gesunde Bioböden sind auch fürs Badezimmer erste Wahl: Wineo 1000 Purline Bioboden Click Traditional Oak Brown Wood Planken mit Klicksystem

Wineo 1000 Purline Bioboden jetzt auch zum Klicken

Wineo 1000 Purline Bioboden jetzt auch zum Klicken

Wineo 1000 Purline Bioboden zum Klicken

Wineo 1000 Purline Bioboden zum Klicken Produkte und Preise

Wineo 1000 Purline Bioboden zum Kleben

Wineo 1000 Purline Bioboden zum Kleben Produkte und Preise
Wineo 1500 Purline Bioboden zum Kleben gewerblich Produkte und Preise

Wineo 1000 Purline ist ein ökologischer, langlebiger, pfegeleichter
Bioboden. Wineo 1000 besteht aus natürlichen Rohstoffen wie Raps- oder Rizinusöl, Kreide
sowie Polyurethan (PUR). Damit kommt Wineo 1000 Bioboden völlig ohne Weichmacher
und künstliche Zusatzstoffe aus. Polyurethan ist ein ausreagierter Stoff, der keinerlei chemische Verbindung mehr
eingeht und daher völlig unbedenklich für die Gesundheit ist.

Wineo 1000 Purline Bioboden vereint viele positive Eigenschaften und ist deshalb
ein zukunftsweisendes Produkt mit bester Ökobilanz, hohem Nutzwert und
authentischen trendsicheren Designs. Wineo 1000 ist strapazierfähig, fusswarm,
gelenkschonend, geräuscharm, plegeleicht, rutschfest, feuchtraumgeeignet, UV-beständig.
20 Holzdekore und 8 Steindekore lassen keine Wünsche offen.
Mit der Connect Klicksystem Kollektion Wineo 1000 Click
ist eine Verlegung nun so einfach wie mit Laminat. Die Nutzungsklasse 32
von Wineo 1000 lässt sogar eine gewerbliche Nutzung zu und bietet so für die
private Nutzung mehr aus ausreichende Reserven.
Wineo wurde für seine Innovation Wineo Purline Bioboden mit der Auszeichnung
„Top 100 Innovator 2015“ geehrt. Wineo 1000 wurde ausserdem mit „Blauer Engel“ zertifiziert.

Blauer Engel zertifizierter Parkett Bodenbelag wird umweltschonend hergestellt und ist emmissions gesund


Wineo 1000 Purline Bioboden Vorstellung

Wineo 1000 Purline Bioboden Klicken Verlegung

Wineo 1000 Purline Bioboden Kleben Verlegung

Wineo 600 Wood und Stone Klickvinyl Designbelag – Erfolgreich Neu

Wineo 600 Wood und Stone Klickvinyl Designbelag – Erfolgreich Neu

Wineo 600 – der neue Vinyl Designbelag zum Kleben und zum Klicken

Wineo war Vorreiter bei der Markteinführung von Designbelägen mit Klicksystem. Auf Wineo Laguna Wood und Wineo Ambra Wood folgt jetzt die Bodenbelag Linie Wineo 600 Wood Klickvinyl. Wineo 600 gibt es zur festen Verklebung mit dem Unterboden, aber auch mit dem bewährten Klicksystem. Die Dekore folgen dem Trend und den bisher erfolgreichen Produkten. Wood und Stone statt Stars heißen sie. Die bisher unter dem Namen Kingsize bekannte Linie heißt nun Wineo 600 Wood XL Klickvinyl bzw. Wineo 600 Stone XL Klickvinyl. Wineo folgt damit dem Trend eines einheitlichen Produktmarketing unter gleichem Markennamen. Die Wineo 600 hebt sich durch ihre 0,4 mm Nutzschicht ab von den den üblichen 0,3 mm. Dies ist sicher ein Mehrwert für den Kunden. Die hohe Qualität der erfolgreichen Klickvinyl-Bodenbeläge wird natürlich beibehalten. Einen signifikanten einzigartigen Vorteil bietet Wineo witerhin in der Linie Wineo 600 Stone Klickvinyl mit der gefräßten Fuge. Die in Naturstein-Fliesen sehen so besonders realistisch aus. Ob der vielen Vorteile eines Klickvinyl-Bodens stellt sich die Frage nach einem echten mineralischen Fliesenboden hier kaum noch. Die XL-Langdielen sind das besondere Highlight der Wineo 600 Klickvinyl Kollektion. Allein durch ihre Plankenmaße von 1505 x 237 mm erzeugt der Bodenbelag ein exklusives und erhabenes Bild. Die Optik und Haptik der Wineo 600 Wood Klickvinyl Böden war vor wenigen Jahren noch undenkbar. Ebenso wie die großzügige Herstellergarantie von 20 Jahren im privaten Gebrauch. Trotz Preisverfall sind hochwertige Vinylböden mit 30 bis 35 EUR pro m2 nicht eben als Schnäppchen zu bezeichnen. Doch das hat seinen Grund. Markenbodenbeläge wie Wineo 600 Wood und Stone bieten eine Menge Vorteile. Strenge Qualitätskriterien bei der Produktion sorgen für hohe Maßhaltigkeit, gesundheitliche Unbedenklichkeit aller Inhaltsstoffe (natürlich frei von Phtalaten) und geringste Emmisionswerte. Eine nachhaltige und gesunde Bodenbelag-Lösung steht für Wineo immer im Vordergrund. Auf ein Qualitätsprodukt wie Wineo 600 Klickvinyl können Sie sich deshlab verlassen und werden sehr viele Jahre Freude daran haben.

Hervorragende Dekore in Optik und Haptik, unbedingt Muster anfordern…

Originally posted 2015-07-06 01:43:10. Republished by Blog Post Promoter

Selbst verlegen – Teppichfliesen als Alternativen zur Bahnenware

Teppichboden selbst verlegen –  Alternativen zur Bahnenware

Wer kennt sie nicht – die großen Teppichrollen, die mühsam im Transporter oder durch eine Spedition in Haus gebracht werden müssen? Ist das endlich geschafft, muss der Bodenleger organisiert werden, der den Teppichboden frei von Falten verlegt. Muss das wirklich sein? Es muss doch Alternativen geben, die es möglich machen, Teppichboden selbst zu transportieren und zu verlegen?

TRETFORD Teppichfliesen für Kinderzimmer
TRETFORD Teppichfliesen für Kinderzimmer

Teppichfliesen – selbstliegender Teppichboden im praktischen Format

Teppichfliesen ist ein Teppichboden, der sich durch ein praktisches Fliesen-Format und der einfachen Verlegung auszeichnet. Die Fliesen lassen sich – im Gegensatz zu herkömmlichen Teppichboden – auch im normalen Pkw transportieren.

Ausgestattet mit einem Schwerschicht-Rücken ist für die Verlegung der Teppichfliesen kein Kleber notwendig. Der Bodenbelag liegt durch den Rücken fest und sicher auf dem Untergrund auf. Die Verlegung ist in Eigenregie möglich. Ein Bodenleger ist nicht notwendig.

Das Material der Teppichfliesen besteht je nach Hersteller und Kollektion aus Kaschmir, Polyamid oder Velours und kann  in unterschiedlichen Polhöhen ausgewählt werden. Damit stehen Teppichfliesen herkömmlichen Teppichböden in den Punkten Komfort und Trittschalldämmung in nichts nach.

Der Bodenbelag wird wie herkömmlicher Teppichboden gepflegt und gereinigt. Spezielle Pflege- und Reinigungsmittel sind nicht notwendig.

  • selbstliegender Teppichboden
  • praktisches Fliesenformat
  • einfacher Transport
  • Selbstverlegung möglich
  • kein zusätzlicher Pflegeaufwand

 

Empfehlung:

 

Tretford Teppichfliesen Interland (natürliche Teppichfliesen aus Kaschmir in unterschiedlichen Farben)

Profilor Teppichfliesen (schon ab 12 EUR pro m)

Forbo Flotex (Teppichfliesen für Objekt aus Polyamid)

 

Teppichdielen – Teppichboden mit Klick-Mechanik

Teppichdielen sind eine echte Alternative zum herkömmlichen Teppichboden. Bei diesem Bodenbelag wird der textile Velours-Belag auf HDF-Trägern aufgebracht. An der Unterseite der HDF-Träger wurde zusätzlich ein Korkunterzug aufgebracht, der zusätzlich zum Textilbelag den Trittschall dämpft. Damit bieten Teppichdielen eine doppelte Trittschalldämmung für einen höheren Wohnkomfort.

Teppichdielen lassen sich durch das komfortable Dielen-Format sehr gut im normalen Pkw liefern und können auch durch enge Treppenhäuser transportiert werden.

Bisher bietet nur Parador mit seiner ClickTex-Kollektion den praktischen Bodenbelag an. Der mit einem Klick-Mechanismus versehene Teppichboden kann – ähnlich wie Laminat oder Click-Designbelag – einfach nur das Verbinden von Nut und Feder verlegt werden. Die Verlegung ist auch für Laien möglich. Ein Bodenleger ist nicht nötig.

 

  • doppelte Trittschalldämmung
  • einfache Verlegung durch Klick-Mechanik
  • komfortabler Transport
  • keine speziellen Reinigungs- und Pflegeanforderungen

 

Empfehlung:

 

Parador ClickTex

 

Fazit:

 

Teppichfliesen und Teppichdielen besitzen identische Eigenschaften, wie ein normaler Teppichboden. Sie lassen sich jedoch einfacher transportieren, verlegen und wieder entfernen. Auch im Punkt Design können Teppichfliesen und Teppichdielen ohne Weiteres mithalten. Alle derzeit verfügbaren Teppichfliesen und Teppichdielen sind in modernen Designs und lebhaften Farben erhältlich und bieten so vielfältige Auswahlmöglichkeiten.
Für weitere Informationen lesen Sie hier weiter.

Relaunch des allfloors® – Online-Shops für Bodenbeläge

Relaunch des allfloors® – Online-Shops für Bodenbeläge

Relaunch des allfloors® – Online-Shops für Bodenbeläge

Neuer Online-Shop für Bodenbeläge – allfloors® entwickelt sich weiter

Mit der wachsenden Digitalisierung und dem Trend hin zum Online-Shopping sehen sich immer mehr Online-Händler in der Pflicht, ihren Online-Shop zu optimieren. Mit einem großen Relaunch vollzog allfloors® jetzt den Wandel hin zu einem der modernsten Shopsysteme und macht damit erneut seinen Anspruch auf eine Führungsrolle im Online-Handel deutlich. Neue Präsentationstechniken und hochwertiges Shop-Design fließen ebenso ein, wie der hohe Service-Anspruch und Bedienerfreundlichkeit. Dass der zertifizierte Fachhändler für Bodenbeläge auch das Handwerk nicht dabei vergisst, zeigt die enge Zusammenarbeit mit Bodenlegern und Handwerksbetrieben. Allfloors® ist als Verkaufs- und Beratungsplattform einer der wichtigsten Partner für Hersteller, Endkunde und Handwerk. Das zeigte auch die positive Resonanz auf der BAU 2015 in München.

Funktionale Buttons erleichtern die Bedienung im allfloors Shop für Bodenbeläge
Funktionale Buttons erleichtern die Entscheidung

Service und Kundenfreundlichkeit als höchste Priorität

allfloors® achtet auf Qualität und wählt seine Bodenbelag-Produkte anhand hoher Kriterien aus. Neben einer großen Auswahl hochwertiger Bodenbeläge aller bedeutenden Hersteller achtet der zertifizierte Fachhändler für Bodenbeläge auch auf Kundenfreundlichkeit und Service. Mit dem neuen Bodenbelag Online-Shop integriert allfloors® umfassende Service-Tools in die Plattform. So können sich Kunden noch besser über die Produkte informieren, Bodenbeläge im integrierten Raumplaner veranschaulichen, Preis- und Projektangebote einholen und Produkte miteinander vergleichen. Darüberhinaus stellt allfloors® kostenlos Verlegeanleitungen, PDF-Kataloge und die Möglichkeit eines Musterversands für seine Kunden bereit. Entscheidet sich ein Kunde für ein Produkt, zeigt allfloors® sofort das passende Zubehör, sodass die lästige Suche entfällt.

Mit dem Handwerk Hand in Hand

allfloors® versteht sich auch als Bindeglied zwischen Handwerk, Online-Shop und Endkunde – ein wichtiger Aspekt in Zeiten der fortlaufenden Digitalisierung und des wachsenden Online-Handels. Der zertifizierte Fachhändler für Bodenbeläge bietet Bodenlegern und Handwerksbetrieben die Möglichkeit einer Partnerschaft und vermittelt bei Bedarf kompetente Bodenleger an seine Endkunden. Handwerk und Online-Handel gehen Hand in Hand. Damit nimmt der zertifizierte Fachhändler für Bodenbeläge eine Vorreiterrolle im Bereich des Online-Handels ein.

Preis Angebot für günstigen Bodenbelag einfach auf allfloors anfragen
Preis Angebot für günstigen Bodenbelag einfach auf allfloors anfragen

Fachberatung aus kompetenter Hand

Auch die bereits bekannte telefonische Fachberatung bietet allfloors® weiterhin an. Gerade bei komplizierten Untergrund-Situationen ist häufig eine Fachberatung notwendig. Schließlich wollen Kunden, die den Kauf eines Bodenbelags über einen Online-Shop erwägen, den besten Bodenbelag. Nicht immer spielt dabei der Preis eine Rolle. Vielmehr sind die Haltbarkeit, Strapazierfähigkeit und Qualität tragende Kriterien bei der Wahl des künftigen Bodenbelags. Dazu gehören umfassende Fachkenntnisse. Allfloors® stellt dieses Wissen kostenlos seinen Kunden zur Verfügung. Unter der Telefonnummer +49 (0) 33094 – 71987 – 0 beraten Fachberater zu den geschäftsüblichen Zeiten zu allen Fragen des Bodenbelags.

Innovativer Bodenbelag Raumplaner zur besseren Visualisierung

allfloors® bietet Kunden so die Möglichkeit, sich das ausgewählte Produkt in unterschiedlichen Raumsituationen besser zu veranschaulichen. Mithilfe der Pfeiltasten können die “Räume” gewechselt werden. Mit dem Vergrößerungs-Button rechts oben im Bild wechselt der Kunde in die Vollversion des Raumplaners. Hier kann der Kunde eine Vielzahl an Bodenbelägen auswählen und sich so ein besseres Bild von ihnen machen. Mit einem Klick auf das Warenkorb-Symbol gelangt der Kunde wieder auf die zuletzt angesehene Produktdetailseite. Kann sich der Kunde nicht sofort entscheiden, hat er die Möglichkeit, bis zu vier Bodenbeläge in die Vergleichsliste zu legen und diese dort miteinander zu vergleichen.
allfloors® fördert Transparenz
Immer mehr Kunden orientieren sich vor einem Kauf an den Bewertungen des favorisierten Online-Shops und der angebotenen Produkte. Im neuen allfloors®-Portal können Kunden auf den jeweiligen Produktdetailseiten das gekaufte Produkt bewerten. Anhand dieser Bewertung sind andere Kunden in der Lage, sich einen Überblick über die Qualität des ausgewählten Bodenbelags zu verschaffen und eine Kaufentscheidung zu treffen. Transparenz über die Qualität des Online-Shops und der dort angebotenen Bodenbeläge wird bei allfloors® groß geschrieben.

Vereinfachte Angebotserstellung für Kunden

allfloors® erstellt individuelle Preis- und Projektangebote – einschließlich Zubehör – für Projekte über 25 m². Auf jeder Produktdetailseite können sich Kunden über den Button “Persönliches Angebot” ihr ganz persönliches Angebot für den ausgewählten Bodenbelag für ihr Projekt erstellen zu lassen. Bei der Preiskalkulation berücksichtigt allfloors® auch, ob ein Bodenleger benötigt wird oder nicht.allfloors®-Kunden sind sehr zufriedene Kunden. Unabhängige Bewertungen des Bodenbelag-Shops durch eKomi zeigen die Kundenzufriedenheit. Verschiedene Zahlungsmöglichkeiten wie Sofortüberweisung, PayPal, Rechnungskauf, Amazon Payments, Kreditkarte, die hohe Qualität der Produkte und der Kundenservice sind für die hohe Akzeptanz verantwortlich.

Pressekontakt, Service, Support

Telefon: +49 (0) 33094 71987 0
email: shop@allfloors.de,
mbb ­Ihr Bodenausstatter GmbH
16775 Löwenberger Land
O.d.F.­Platz 2
Handelsregister B 8848
Amtsgericht Neuruppin
USt.­ID­Nr. DE270510447

Elastische Bioböden – wie gesund sind sie wirklich? Review eines Ökotest-Artikels

Elastische Bioböden –  Wie gesund sind sie wirklich? Review eines Ökotest-Artikels

Nach jahrelanger Diskussion um die Gesundheitsgefährdung durch chlorhaltige elastische Bodenbeläge, bemühen sich immer mehr Hersteller elastischer Bodenbeläge um die Produktion eines nachhaltigen und gesunden Bodenbelags. Hersteller wie Gerflor, Wineo und Parador stellen inzwischen PVC-Böden auf Basis von Rizinus- und Rapsöl her, verwenden Weichmacher aus Getreideresten oder nutzen PUR (Polyurethan), ein Kunstharz, für die Herstellung ihrer Bodenbeläge. Nach dem neuesten Test von Ökotest steht nun die Frage nach der Gesundheitsschädlichkeit von elastischen Bioböden im Raum. Ökotest legte mit seinem Titel “Volt Ihr das?” den Finger auf das Thema der statischen Aufladung von Fußböden. Gab es sonst nichts zu kritisieren an den neuen Bioböden? Dazu hier ein Review zum Artikel des Test-Magazines, was entsprechend seiner Daseinsberechtigung sehr kritisch sein muss.

Wie schädlich ist der Ausgangsstoff Isocyanat?

Ökotest bemängelt in seinem aktuellen Test der Juli-Ausgabe die Verwendung von Isocyanaten als Ausgangsstoff. Dieser Stoff wird für die Herstellung von Polyurethanen benötigt und gilt als “krebsverdächtig”. Tatsache ist (Nachfrage beim Hersteller), dass während der Reaktion, also während des Herstellungsprozesses, diese Substanzen (Isocyanate) entstehen können. Nach der Reaktion bzw. nach Abschluss des Produktionsverfahrens sind diese gesundheitsgefährdenden Stoffe im Material allerdings nicht mehr nachweisbar. “Zur Herstellung von Isocyanaten werden in der Regel chlorhaltige Substanzen eingesetzt. Chlor ist aber kein Bestandteil des fertigen Produkts.”, so Christian Stockfleth, Produktmanager bei Windmöller/Wineo, “Ausgangsprodukte der Polyurethane sind im wesentlichen Polyole und Polyisocyanate, die miteinander reagieren, um so die Polyurethane zu bilden, in denen aufgrund der chemischen Reaktion kein Isocyanat mehr enthalten ist. Bei vielfältigen Tests wie Extraktionsversuchen und Emissionsprüfungen lässt sich kein Isocyanat im fertigen Polyurethan nachweisen.”. Selbst, wenn ein einziges Mal die Reaktion unvollständig ablaufen würde, bei der das Isocyanat zerstört wird, würde das noch ungebundene Isocyanat-Molekül binnen kurzer Zeit mit der Luftfeuchtigkeit zu einem ungefährlichen Harnstoff reagieren. Elastische Bioböden enhalten demzufolge keine schädlichen Stoffe. Hier schießt Ökotest also etwas über das Ziel hinaus und verunsichert die Kunden zu Unrecht. Eine Anerkennung der Bemühungen und Erfolge der Hersteller wäre hier durchaus angebracht.

Gerade in den letzten Jahren haben Hersteller große Fortschritte gemacht. So verwendet Gerflor bei seiner Mipolam Symbioz-Kollektion nur noch Getreidereste als Weichmacher. Auch Wineo gilt mit der Purline Eco-Kollektion als Vorreiter im Bereich nachhaltiger Bodenbelag. Mit der Herstellung elastischer Bodenbeläge, die auf Rizinus- oder Rapsöl basieren, leistet dieser Hersteller einen nicht unwesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Produktion von Bodenbelägen. Ähnlich sieht es bei der Eco-Balance-Kollektion von Parador aus, deren Oberflächenbeschichtung aus PUR, einem Polyurethan-Kunstharz besteht. Durch die Verwendung dieses Materials kann der Materialverbrauch um 75 % reduziert werden. Der daraus resultierende geringere Energieeinsatz beim Transport und der niedrigere Materialverbrauch schonen die Umwelt.
Während Ökotest mit den Isocyanaten sprichwörtlich das Haar in der Suppe  zu finden versuchte, bleiben die positiven Aspekte der “neuen” nachhaltigen Bodenbeläge unerwähnt: Pflegeleichtigkeit, Umweltfreundlichkeit, Recyclebarkeit, Strapazierfähigkeit und anspruchsvolle Designs.

 

csm_gastronomie_2e80820eea.jpg
(Quelle: Wineo – Wineo Purline Eco: Bioboden der Extra-Klasse)

Stehen bei elastischen Bodenbelägen wirklich die  Haare zu Berge?

Weiterhin bemängelte Ökotest die enorme statische Aufladung beim Begehen der getesteten Bodenbeläge. Dazu sagen Fachleute folgendes. Alle Bodenbeläge durchlaufen strenge Prüfverfahren bevor sie auf den Markt kommen. Übersteigt die Oberflächenspannung das gesundheitsverträgliche Maß wird der Bodenbelag nicht zugelassen. In der Regel werden Bodenbeläge nach EN 1815 geprüft, die besagt, dass Bodenbeläge als antistatisch gelten, wenn die Oberflächenspannung nicht über 2000 Volt liegt. Laut Untersuchungen ist die elektrostatische Entladung, die durch die Reibung eines positiven und eines negativen Körpers entsteht, ohnehin erst ab 3000 Volt für den Menschen spürbar. Die Wahrnehmung kann in Abhängigkeit vom Feuchtehaushalt der Körper zwischen denen sich die Spannung aufbaut und den Umgebungsbedingungen variieren.
Selbst Linoleum ist als reiner Naturboden nicht in der Lage, diese Oberflächenspannung abzubauen. Lediglich ableitfähige Bodenbeläge oder Bodenbeläge mit einer EDS-Beschichtung (Electrostatic Discharge = elektrostatische Entladung) besitzen ein geringeres Risiko der elektrostatischen Aufladung. Es wäre fatal, zu behaupten, nur elastische Bodenbeläge besäßen das Manko der elektrostatischen Vorgänge. Auch wird die Testumgebung für die elektrostatischen Messungen und die einzelnen “stark erhöhten Messwerte” für die verschiedenen Böden nicht genannt. Warum nicht?

Gesundheitsgefährdung versus Nutzen – The winner is…

Laut Ökotest Testwerten liegen alle Werte fragwürdiger Inhaltsstoffe unterhalb der geforderten strengen Grenzen. Zudem konnte beim Test von Ökotest kein Austritt flüchtiger organischer Verbindungen nachgewiesen werden. Auch die Verwendung der zinnorganischen Verbindungen Dibutylzinn oder Dioktylzinn als Stabilisatoren bzw. Katalysatoren zeigt keinerlei gesundheitsschädliche Wirkung auf den Menschen.
Elastische Bioböden halten durchaus, was sie versprechen: Einen Bodenbelag, der frei von schädlichen Substanzen und umweltfreundlich ist. Alle elastischen Bioböden können problemlos entsorgt werden.
Im Vergleich zu Echtholz- oder Echtsteinböden, Teppichen, Fliesen, Kokos, Kork und Co. liegt der Nutzwert von Elastischen Bioböden um ein Vielfaches höher. Diese Bodenbeläge sind günstiger, strapazierfähiger, pflegeleichter und eignen sich auch für Allergiker. Betrachtet man das Gesamtpaket, liegen die neuen elastischen Bioböden bzw. PUR-Böden weit vorn.

Preis-Vergleich-Test: günstige Vinylboden Bodenbeläge

Preis-Vergleich-Test: günstige Vinylboden Bodenbeläge

Preis-Vergleich-Test

Günstige Vinylboden Bodenbeläge mit Klicksystem 2015

Vinylböden sind praktisch, sie sehen ihren natürlichen Vorbildern täuschend ähnlich und sie sind eine günstige Alternative zu Echtholz- oder Fliesenböden: Vinyl-Bodenbeläge mit Klick-System. Bereits seit einigen Monaten erobern diese Bodenbeläge den deutschen Markt und ersetzen immer häufiger Echtholzböden. Dabei spielt das Objekt, in dem die Vinylböden verlegt werden, keine Rolle. Sie eignen sich – in Abhängigkeit von der Nutzschicht – ebenso für die Verwendung im privaten Wohnbereich, wie auch in gewerblichen Objekten. Vor allem das praktische Klicksystem, das bereits vom Laminat bekannt ist, sorgt für eine wachsende Beliebtheit. Die Sanierungs- bzw. Renovierungszeit verkürzt sich, die Verlegung ist fast geräuschlos und die Schmutzbelästigung hält sich auch in Grenzen.
Natürlich wollten wir wissen, was es mit diesen „Wunder“-Vinyl-Bodenbelägen auf sich hat und untersuchten Vinylböden mit Klick-System auf verschiedene Eigenschaften. Neben Gesundheitsverträglichkeit und Handhabung des Klick-Systems, standen auch das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Dekorauswahl und die Trittschallverbesserung im Mittelpunkt unseres Test-Vergleichs.

Vinylboden

Kunde schätzt große Dekor-Auswahl

Wichtig war uns die Dekor-Auswahl. Wie viel Dekore bieten die von uns geprüften Hersteller? Welche Optiken sind verfügbar und wie authentisch wirken die Vinyl-Bodenbeläge? Wir prüften sieben verschiedene Kollektionen anhand dieser Kriterien und erlebten eine Überraschung. Alle getesteten Vinyl-Bodenbeläge sehen in Optik und Haptik Echtholzböden so ähnlich, dass erst ein zweiter Blick die wahre Beschaffenheit der Vinyl-Bodenbeläge verrät. Während Wineo Laguna Wood und Starclic Office mit einer kleinen, aber feinen Auswahl schöner Holzoptiken in dunklen und hellen Farben daherkommen, überzeugt Tarkett Starfloor Clic mit verwaschenen Holz- und Stein-Optiken in unterschiedlichen Nuancen. Profilor Modul 30 fasziniert durch seine Vielseitigkeit. Durch die authentische Struktur sehen die Dielen und Fliesen der Kollektion sehr realistisch aus und können sogar in verschiedenen Mustern verlegt werden. Dank der doch recht großen Auswahl ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Einfach verlegt oder kompliziert selbst verlegt?

Natürlich spielte in unserem Test-Vergleich auch die Handhabung des Klick-Systems eine große Rolle. Wie schnell lässt sich der Vinyl-Bodenbelag mit Klick-System verlegen? Welche Werkzeuge sind dafür notwendig und wie haltbar ist das Klick-System? Für alle getesteten Bodenbeläge benötigten wir die typischen Werkzeuge zum Verlegen. Neben einem Schneidemesser zum Zuschneiden der Planken auf die richtigen Maße gehörten nur noch ein Bleistift, ein Maßband und ein Lineal zur nötigen Ausrüstung dazu. Dann konnte die Verlegung schon beginnen. Besonders schnell ließ sich Gerflor Senso Lock verlegen. Das hier verwendete Klick-System dient eher der Fixierung der Vinylboden-Module und kann daher sehr schnell verlegt werden. Alle anderen getesteten Vinyl-Bodenbeläge kamen mit dem üblichen Stecksystem daher und ließen sich ebenfalls geräuscharm und schnell verlegen.

Gesamtstärke: Millimeter entscheiden

Vinyl-Bodenbeläge mit Klick-System können auf den meisten älteren Bodenbelägen problemlos verlegt werden. Um Einschränkungen wie notwendige Kürzungen der Türen und Türzargen bei der Renovierung zu vermeiden, ist eine geringe Gesamtstärke das Nonplusultra bei Vinyl-Bodenbelägen mit Klick-System. Wir konzentrierten uns daher auf die Gesamtdicke des Bodenbelages. Mit einer Gesamtstärke von 4 mm lagen Tarkett Starfloor Click und Gerflor Senso Lock einen Millimeter vor Starclic Office, Wineo Laguna Wood, Adramaq Click und Parador Click Vinyl Basic 50, die mit 5 mm auch einigen Spielraum bei der Verlegung auf bereits vorhandenen Bodenbelägen lassen.

Gesunde Vinyl-Bodenbeläge liegen im Trend

Mit dem wachsenden Gesundheitsbewusstsein stieg auch die Verantwortung der Bodenbelag-Hersteller. In unserer Untersuchung prüften wir daher auch die Gesundheitsverträglichkeit der Vinyl-Bodenbeläge mit Klick-System. Zwar enthalten LVT Bodenbeläge wesentlich weniger Weichmacher als herkömmlicher PVC-Boden (Rollenware), jedoch können die in der Diskussion stehenden Materialien (bis heute konnte KEINE gesundheitsschädigende Wirkung nachgewiesen werden, es gibt jedoch den Verdacht) in billigen Bodenbelägen durch Testinstitute wie Ökotest nachgewiesen werden. In Fachhandelsprodukten sind die in der Disskussion stehenden Weichmacher heute praktisch nicht mehr zu finden.
Alle hier untersuchten Vinylböden zeichnen sich als Fachhandelsprodukte durch sehr geringe Emissionswerte aus, d. h., die Böden riechen nicht (oder sehr wenig). Umweltschonend in Europa produziert, punktet Profilor Modul 30 bei uns. Der Klick-Vinylboden wird in einer “grünen” Anlage produziert, deren Energiebedarf allein durch Windturbinen gedeckt wird. Ein weiteres Plus sind die Recyclebarkeit und die umweltfreundliche Verwendung von 50 % recyclebarem Material.

Weitere Informationen bei Wikipedia zu: Weichmachern

Preis-Leistungs-Verhältnis im Test-Vergleich

Vinylböden gelten als günstige Alternative zu Echtholzböden. Im Preis-Leistungsvergleich lagen Profilor Modul 30 mit ca. 28 €/m², Adramaq Click mit ca. 29 €/m², Gerflor Senso Lock mit 25 €/m² vor Parador Basic 50 mit ca. 32, Starclic Office für ca. 33, Wineo Laguna ab ca. 34, Tarkett Starfloor Clic mit ca. 34 €/ m². Gerflor Senso Lock ist damit Preissieger. Wineo Laguna schafft es mit einzigartigen Fliesendekoren inklusiver echter realistischer Fliesenfuge zum Qualitätssieger. Dennoch haben auch alle anderen Produkte ihre Stärken und bieten beste Eigenschaften. Deshalb wird sich die Wahl des richtigen Produktes wohl oft über das 100 % passende Dekor ergeben. Unser Tipp: Unbedingt Muster zusenden lassen.

Vinylboden
alle Eigenschaften wichtiger Vinylböden mit Klicksystem im Preis-Leistungs-Vergleich

Getestet wurden 7 Beläge namhafter Hersteller mit 0,3 mm Nutzschicht:

Wineo Laguna Wood
Parador Basic 50
Gerflor Senso Lock
Tarkett Starfloor
Starclic Office
Profilor Modul 30
Adramaq ClickArtikel überarbeitet bzw. aktualisiert am 26.3.2015

Pressekontakt, Service, Support

Telefon: +49 (0) 33094 71987 0
email: shop@allfloors.de
mbb ­Ihr Bodenausstatter GmbH
16775 Löwenberger Land, O.d.F.­Platz 2
Handelsregister B 8848 Amtsgericht Neuruppin

USt.­ID­Nr. DE270510447

Vinylböden mit HDF-Klicksystem – Test-Vergleich von Preis und Qualität

Vinylböden mit HDF-Klicksystem

Vinylböden: Test-Vergleich von Preis und Qualität

Vinylböden haben viele Vorteile. Als Kombinationsprodukt mit dem vom Laminat her bekannten HDF-Träger, der auch das Klicksystem aufnimmt, sind sie besonders gut für die Bereiche Renovierung und Sanierung alter Dielen oder Fliesenböden geeignet. Hervorragende Schalldämmung und Wärmeisolierung durch Korkzwischen- und Unterzüge entkoppeln den auf Vinylparkett genannten Bodenbelag vorbildlich vom Unterboden. Renommierte Hersteller wie Parador, Wicanders oder Wineo bieten interessante Kollektionen Segment Vinylboden mit HDF-Klicksystem. Auch der Preis der einzelnen Linien war ein wichtiges Wertekriterium im Test der Vinyl-Bodenbeläge auf HDF-Träger. Bei diesem Bodenbelag ist der eigentliche Vinylboden bereits von Hause aus auf einem HDF-Träger verklebt. Das Klicksystem macht die Verlegung auch für den Laien einfach. Durch die stabile Trägerplatte, die zur Dämmung noch eine Unterschicht und eine Zwischenschicht aus Kork beinhalten kann, ist Vinyl-Parkett hervorragend zur Verlegung auf weniger ebenem Untergrund sowie für die Renovierung und Sanierung prädestiniert. Bei der Beurteilung des Vinylbodens waren für uns Preis, Qualität und Nutzen die wichtigsten Kriterien.

Klicksystem zur schnelleren Verlegung

Je schneller und geräuschärmer ein Bodenbelag verlegt werden kann, umso besser. Alle von uns getesteten Vinylböden sind mit dem praktischen Klicksystem versehen. Vor allem Ambra Multilayer von Wineo hat uns mit der LocTec®-Technologie und der Aqua Protect® Trägerplatte überzeugt. Dank dieser Verriegelung kann der Vinyl-Bodenbelag auf HDF-Trägern genau wie Laminat problemlos verlegt werden. Durch das Verriegelungssystem konnte Wineo zudem die Aufbauhöhe auf 9 mm verringern. Zum Verlegen selbst benötigten wir nur eine Säge zum Zuschneiden der Dielen. Sieger im Bewertungspunkt Klicksystem ist Ambra Multilayer von Wineo. Die geringe Aufbauhöhe und die sehr einfache Verlegung – auch durch Nicht-Handwerker – macht dieses Vinyl-Parkett mit HDF-Träger zum Favoriten in unserem Test-Preis-Vergleich.

Test-Preis-Vergleich-Vinylböden-mit-HDF-Klicksystem.png

Trittschalldämmung von Vinylparkett – Vinatura von Cortex überzeugt

Gerade bei Bodenbelägen auf HDF-Trägern stellten wir uns die Frage, ob hier überhaupt eine gute Dämmung des Trittschalls gegeben ist oder ob zusätzliche Dämmunterlagen notwendig sind. Ebenfalls im Blickpunkt stand die Gesundheitsverträglichkeit der getesteten Bodenbeläge. Während das Vinylparkett von Parador nur in Verbindung mit der Akustik-Protect-Dämmunterlage von Parador eine Trittschalldämmung von 15 dB aufweist, überzeugt Vinatura von Cortex mit einer Trittschalldämmung von mehr als 16 dB. Die Korkmittelschicht und der Korkunterzug sorgen für eine akustische Trennung von Vinyl-Bodenbelag und Boden.
Mit den zwei Korkschichten hebt sich der Vinylboden mit HDF-Trägern in unserem Test-Vergleich von den anderen drei Vinyl-Bodenbelägen ab. Zusätzlich schont der Vinyl-Bodenbelag Gelenke sowie Wirbelsäule und damit die Gesundheit. Vinatura Vinylparkett bringt so ohne zusätzliche Produkte die beste Schalldämmung – ideal für Altbausanierung und alte Dielenunterböden.

Weichmacher oder nicht – Wie gesund sind Vinyl-Bodenbeläge auf HDF-Träger?

Nach wie vor tauchen Weichmacher mit Negativ-Schlagzeilen in den Nachrichten auf. Auch wir wollten natürlich wissen, wie gesund “unsere” getesteten Bodenbeläge sind. Alle von uns getesteten Vinyl-Bodenbeläge sind phatalatfrei. Damit sind diese Vinyl-Bodenbeläge frei von gesundheitsschädlichen Weichmachern, die in dem Ruf stehen, krebserregend und allgemein gesundheitsschädigend zu sein.

Aufbauhöhe kann bei Renovierung entscheidend sein

Vinyl-Parkett hat den Nachteil, eine hohe Gesamtstärke aufzuweisen. Der Aufwand bei der Sanierung kann dadurch um ein Vielfaches erhöht sein. Oftmals ist es notwendig, Türen und Türzargen zu kürzen, damit der Bodenbelag passt. Ambra Multilayer von Wineo liegt hier mit einer Gesamtstärke von 9 mm vorn. Dieser Vinylboden auf HDF-Träger ist der Bodenbelag mit der geringsten Aufbauhöhe.

Dekorauswahl – Trend- oder Classic-Style

Dekore sind Geschmackssache. Jedoch sollte eine Bodenbelag-Kollektion klar den Trends folgen und dennoch eine gute Auswahl beinhalten. Wicanders Vinylparkett bietet neben sehr vielen Dekoren auch ein paar sehr interessante Stein- bzw. Fliesendekore. Parador Vinylparkett ist stilsicher in Holzdekoren, bietet mit dem Dekor Boxwood Vintage ein echtes Design-Highlight. Die vielfältigste und gleichzeitig kompakteste Auswahl an Dekoren hat jedoch Wineo in seiner Ambra Multilayer-Kollektion. Besonders die Fliesendekore “Berlin Night”, “Harlem” oder “Sienna” sind für eine Designer-Küche oder ein Bad (feuchtraumgeeignet) eine gute Wahl.
Für uns ist Wicanders Vinylparkett einmal mehr Testsieger in unserem Test-Preis-Vergleich, diesmal im Bereich Vinylböden auf HDF-Träger. Die Vinylboden-Kollektion lässt sich einfach verlegen, ist strapazierfähig, besitzt eine gute Trittschalldämmung und die beste Dekorauswahl. Trotzdem hat jedes Bodenbelag-Produkt seine besonderen Stärken. Die Kategorie Preis-Leistung geht an die Parador Vinylparkett Kollektion Basic 30. Mit 9,6 mm nur minimal stärkere Aufbauhöhe, ebenfalls Kork-Gegenzug, tolle Holzdekore und PUR-Versiegelung… das alles für unter 31 EUR pro m2 … sehr gut.
Getestet wurden 5 Vinylböden auf HDF-Klicksystem bedeutender Hersteller:
Parador Vinylparkett
Wineo Ambra Multilayer
Wicanders Vinylparkett
Schöner Wohnen Vinylparkett
Cortex Vinatura
Pressekontakt, Service, Support
Telefon: +49 (0) 33094 71987 0
email: shop@allfloors.de
mbb ­Ihr Bodenausstatter GmbH
16775 Löwenberger Land, O.d.F.­Platz 2
Handelsregister B 8848 Amtsgericht Neuruppin

USt.­ID­Nr. DE270510447

 
 

 

%d Bloggern gefällt das: