image_pdfimage_print

Naturboden – der alte, neue Bodenbelag für Gesundheitsbewusste

Naturboden – der alte, neue Bodenbelag für Gesundheitsbewusste

Naturboden – der alte, neue Bodenbelag für Gesundheitsbewusste

Gesund leben und die Umwelt schonen

Der Bodenbelag-Trend zeigt klar in Richtung Nachhaltigkeit, Gesundheit und Umwelt,  kurz Naturboden. Immer mehr Menschen achten auf ihre Gesundheit und den Schutz der Umwelt und greifen bei der Wahl ihrer Bodenbeläge auf Naturmaterialien zurück. Dass der Trend auch nicht an den Herstellern vorbei geht, zeigen die neuen Bodenbelag-Kollektionen von Parador und Wineo. Doch auch die alten – längst vergessen geglaubten – Bodenbeläge wie Linoleum sind wieder auf dem Vormarsch. Zertifizierungen wie der Blaue Engel helfen dem Kunden, grüne Bodenbeläge zu erkennen und Vertrauen aufzubauen.

Sisal, Kokos und Co. – die Klassiker unter den Naturböden

Naturböden sind Bodenbeläge aus natürlichen Materialien – frei von chemischen Zusätzen. Bisher verwendeten Hersteller Materialien wie Kokos, Sisal, Wolle, Jute, Kork, Holz und Linoleum für ihre natürlichen Bodenbeläge. Aufgrund der Verwendung dieser Materialien war das Design recht eingeschränkt und die Pflege gestaltete sich recht schwierig. Neben der kostenintensiven Anschaffung war außerdem für die Verlegung des Bodenbelags ein Handwerksbetrieb bzw. ein Bodenleger notwendig, was die Kosten noch einmal um ein Vielfaches erhöhte.
Naturböden zählen zu den gesunden Bodenbelägen. Sie werden ohne Verwendung chemischer Zusätze hergestellt und sondern dementsprechend keine schädlichen Substanzen ab.

Naturboden
Wineo Purline Eco ist der wohl derzeit ökologischste Designbelag (Quelle: www.wineo.de)

Naturboden – es muss nicht immer Sisal sein

Die Vielfalt an Naturböden hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Neben dem klassischen Linoleum, Kokos, Sisal, etc. existieren inzwischen unzählige Bodenbeläge, die auf dem ersten Blick wie Kunst-Bodenbeläge wirken, in Wirklichkeit aber Naturböden sind.
Vor allem Parador und Wineo nehmen in diesem Bereich eine Vorreiterstellung ein. Mit der Designbelag-Kollektion Purline Eco bietet Wineo nun einen Designbelag, der zu 90 % aus nachwachsenden Rohstoffen (Raps- oder Rizinus-Öl) besteht und frei von Chlor, Weichmachern und Lösungsmitteln hergestellt wurde. Damit ist der Bodenbelag geruchsneutral und nahezu emissionsfrei.
Purline Eco ist wahrscheinlich derzeit der ökologischste elastische Bodenbelag auf dem Markt für Bodenbeläge. Der Bodenbelag ist außerdem recyclingfähig und kann über den normalen Hausmüll entsorgt werden.
Trotz der Verwendung natürlicher Materialien ist Purline Eco extrem strapazierfähig und verschleißfest.
Bodenbelag Hersteller Parador zeigt mit seinen Eco Balance PUR in hohem Maße Umweltbewusstsein. Mit diesem Bodenbelag besteht erstmals eine Oberflächenbeschichtung von Parador aus PUR – einem Kunstharz. PUR wird vollkommen ohne umweltfeindliche und gesundheitsschädliche Phthalate als Weichmacher hergestellt. Damit schont Parador nicht nur die Umwelt, sondern auch die Gesundheit. Neu ist außerdem der geringere Materialverbrauch. Dank PUR konnte Parador den Materialverbrauch um 75 % reduzieren. Durch den geringeren Materialeinsatz wird die Umwelt erheblich geschont.
Beide Bodenbelags-Kollektionen sind nicht nur natürliche Bodenbeläge. Sie bringen auch alle Eigenschaften elastischer Bodenbeläge wie Strapazierfähigkeit, Verschleißfestigkeit, Rutschhemmung und Pflegeleichtigkeit mit sich.
Die Linie Eco Balance findet sich aber auch in den Abteilungen Parkett und Laminat im Parador Sortiment. Die Bodenbelag Produkte dieser Linie werden mit besonderem Anspruch an Nachhaltigkeit und Gesundheit produziert und werden deshalb vom Kunden sehr gut angenommen.

Die Klassiker leben – Linoleum in lebendigen Farben

Linoleum wird gern im gewerblichen Bereich auf Grund seiner hohen Strapazierfähigkeit verwendet. Doch auch im privaten Bereich wird dieser aus Naturmaterialien hergestellte Bodenbelag gerade wieder neu entdeckt. Der aus Leinöl, Jutegewebe und Korkmehl bestehende Bodenbelag ist dank seiner Materialien ein ökologischer und gesundheitsfreundlicher Naturboden.
Im Gegensatz zu der früher doch recht eingeschränkten Designauswahl gibt es heute Linoleum mit tollen Marmorierungen und frischen Farben. Das Linoleum Marmoleum Modular von Forbo bietet beispielsweise eine Auswahl von 46 Farben in unterschiedlichen Marmorierungen im Fliesenformat für eine leichtere Verlegung. Der Bodenbelag wird außerdem in vier verschiedenen Fliesen-Größen angeboten, die miteinander kombinierbar sind. Der Kreativität sind somit keine Grenzen gesetzt.
Dass Naturboden nicht immer aus den herkömmlichen Materialien wie Kokos, Sisal und Wolle bestehen muss, zeigen Purline Eco von Wineo und die Eco Balance von Parador. Mit den neuen Bioboden-Kollektionen werden nunmehr die Vorzüge elastischer Bodenbeläge mit den umweltschonenden und gesundheitsfreundlichen Eigenschaften natürlicher Bodenbeläge verknüpft und erweitern so den Bodenbelag-Markt um ein weiteres Segment in Richtung Umweltschutz.

Pressekontakt, Service, Support

Telefon: +49 (0) 33094 71987 0
email: shop@allfloors.de
mbb ­Ihr Bodenausstatter GmbH
16775 Löwenberger Land, O.d.F.­Platz 2
Handelsregister B 8848 Amtsgericht Neuruppin
USt.­ID­Nr. DE270510447

Originally posted 2015-03-25 12:20:00. Republished by Blog Post Promoter

Wohnstile und passende Bodenbelag Trends 2016

Wohnstile und passende Bodenbelag Trends 2016

Welche Wohnstile liegen im Jahr 2016 im Trend? Neben Urban Vintage gehören der skandinavische und der Landhaus-Wohnstil derzeit zu den gefragtesten Einrichtungstrends.
Auch der Bodenbelag-Markt hat sich an den kommenden Trends orientiert und hält einige abwechslungsreiche und attraktive Bodenbeläge für diese Einrichtungsstile bereit. Neben flauschigen Shaggy-Teppichen liegen auch Designbeläge und Parkett in Landhaus-Optik ganz vorn.

Landhaus-Stil mit Landhaus-Dielen

Grüne Sommerwiesen, der Wind in den Bäumen und die unendliche Weite des blauen Sommerhimmels lassen die Hektik des Alltags vergessen und die Seele baumeln. Wer möchte sich dieses Gefühl nicht mit nach Hause nehmen?
Rustikale Möbel, Arrangements mit Sommerblumen, Accessoires aus Kupfer, Porzellan mit Blümchenmustern, bunte Decken und Kissen und natürliche Materialien wie Holz, Keramik, Rattan oder Ton holen die gemütliche Landhaus-Atmosphäre nach Hause.
Vor allem Holz spielt bei diesem Wohnstil eine große Rolle. Als Naturmaterial bringt Holz die rustikale Gemütlichkeit eines Landhauses in die eigenen vier Wände. Passend dazu kommen vor allem Naturböden zum Einsatz. Neben dem klassischen Fertigparkett finden sich in 2016 auch Designbeläge in authentischer Holz-Optik in rustikal eingerichteten Wohnungen wieder.
Eine besonders gute Figur macht die Landhaus-Optik. Lange und breite Dielen verleihen dem Wohnraum die Weite eines Landhauses, ohne Verzicht auf dessen Gemütlichkeit.
Dass es nicht immer das kostenintensive Massivparkett sein muss, zeigen die neuen Fertigparkett-Kollektionen von Hinterseer, Parador und Wicanders. Die Fertigparkett-Dielen erinnern durch ihr optisch längeres und breiteres Format an die klassischen Landhausdielen von Massivparkett.
Mit einem Klick-System ausgestattet lässt sich das Fertigparkett im Landhaus-Stil wesentlich einfacher und ohne professionelle Hilfe verlegen und bringt damit eine erhebliche Kostenersparnis gegenüber Massivparkett mit.
Ebenfalls beliebt sind die modernen Designbeläge mit Landhaus-Optik. Mithilfe einer Mini-V-Fuge und authentischer Holz-Optik und -Haptik sind diese Bodenbeläge von Naturböden kaum zu unterscheiden. Hinzu kommt eine hohe Strapazierfähigkeit und Pflegeleichtigkeit aufgrund der Materialeigenschaften.

Passende Bodenbeläge zum Landhaus-Stil:

Parador Trendtime 8 Fertigparkett
Hinterseer Parat 190 Fertigparkett
Wineo Select Kingsize Designbelag
Haro Laminat

Skandinavischer Wohnstil mit hellen Böden

Verträumte Holz-Häuschen, Blumen vor den Fenstern und das Wehen der Wäsche im Wind sind die Symbole für Skandinavien.
Dass Skandinavier die Natur lieben, zeigt sich auch in dem hellen und klaren Stil des Wohnstils. Vertäfelte Holzwände, unbehandelte oder lackierte Massivholz-Möbel, Naturmaterialien wie Leinen oder Baumwolle sowie bestickte Decken und Kissen und Sprossenfenster spiegeln die Naturverbundenheit der Skandinavier wider. “Natürlich und einfach” lautet die Devise.
Auch hier kommt Bodenbelag wie Parkett und Designbeläge in Holz-Optik und Laminat zum Einsatz. Aufgepeppt wird der helle Wohnstil durch bunte Teppiche, wie die riesigen Sommerblumenwiesen Skandinaviens – vorwiegend Shaggy-Teppiche. Bei der Wahl der Farben sind dabei keine Grenzen gesetzt..
Designbeläge kommen auch beim skandinavischen Stil zum Zuge. Die Bodenbeläge in Holz-Optik wirken durch die Ausstattung mit einer Mini-V-Fuge und den authentischen Haptiken und Optiken wie ein echter Holzboden. Passend dazu bringt die Landhaus-Dielen-Optik die warme Gemütlichkeit skandinavischer Häuser zum Ausdruck.

Passende Bodenbeläge zum skandinavischen Stil:

Vorwerk Fascination – Shaggy-Teppich
Parador Trendtime 8 Fertigparkett
Parador Trendtime 5 Designbelag Landhaus

Vintage-/Shabby-Chic – Nostalgie bei Möbeln und Boden

Altmodisch ist wieder groß im Kommen. Gerade bei den Wohnstilen setzt sich dieser Trend immer mehr durch. Accessoires und Möbel aus vergangenen Zeiten verleihen Wohnungen eine nostalgische Behaglichkeit. Vor allem Möbel in ausgeblichenen und abgeplatzten Farben, Kratzer und abgegriffene Handgriffe sind beim Shabby-Chic-Stil gefragt. In Kombination mit antik aussehenden Objekten wie Uhren, bestickten Decken, Vorhängen und Kissen heben die alten Holzmöbel den Charme des Vintage-Stils hervor.
Vintage-Stil heißt Experimentieren. Das gilt auch für den Bodenbelag. Beim Vintage-Einrichtungsstil werden gediegene Farbtöne wie helle oder dunkle Eiche bevorzugt.
Hersteller wie Parador haben den Vintage-Trend für sich entdeckt und mehrere Bodenbelags-Kollektionen auf den Markt gebracht, die sich den Herausforderungen des Vintage-Einrichtungsstils stellen.
Vor allem die neuen Classic-2030-Designbeläge von Parador liegen beim Vintage-Stil ganz vorn. Der Designbelag im Shabby Chic mit auffälligen Schriftzügen holt den beliebten Shabby Chic-Stil in die Wohnung. Dabei kann der Bodenbelag einfach wie nie verlegt werden. Für die Verlegung der Designbeläge ist dank des Klick-Systems kein Bodenleger mehr notwendig.
Ebenfalls Vintage sind die Parkett-Kollektionen Trendtime 6, Trendtime 9 und Eco Balance von Parador. Bewusst auf gebraucht gemacht, lassen sich die Naturböden sehr gut mit den Möbeln und Accessoires des Vintage-/Shabby-Chic-Stils kombinieren.
Für Abwechslung sorgen die attraktiven Click-Tex-Teppichdielen von Parador oder die Teppichfliesen der Forbo Flotex-Kollektion. Wer es weicher unter den Füßen mag, kombiniert die Naturböden oder Vintage-Bodenbeläge von Parador mit den Hochflor-Teppichen von edelFORM und Dekowe.

Passende Bodenbeläge zum Vintage-Stil

Classic 2030 Designbelag von Parador
Trendtime 6 Parkett von Parador
Trendtime 9 Parkett von Parador
Eco-Balance-Parkett von Parador
Dekowe Teppiche
Flotex Teppichfliesen von Forbo
ClickTex Teppichdielen von Parador

Parkett verlegen – Fertigparkett einfach selbst verlegen

Einfache Verlegung von Parkett/ Fertigparkett

Fertigparkett ist im Gegensatz zu normalem klassischen Stab-Parkett auch für den handwerklich begabten Laien einfach selbst verlegbar. Durch das Klick-System ist ein Bodenleger nicht zwingend notwendig. Aufgrund seiner niedrigen Aufbauhöhe eignet sich der Bodenbelag auch für die Renovierung von bereits verlegten Böden wie Laminatboden.
Fertigparkett ist ein bereits verlegefertig produzierter Bodenbelag aus Holz bzw. mit Holzoberfläche für Räume in geschlossenen Gebäuden. Beim Fertigparkett sind die einzeln zu verlegenden Stäbe oder Planken schon fertig versiegelt, geölt oder mit einer anderen Oberflächenvergütung behandelt. Eine Vor- bzw. Nachbehandlung ist nicht notwendig.
Wicanders Fertigparkett - hochwertig, edel, haltbar (Quelle: Wicanders)
Das Parkett aus Massivholz oder als Mehrschichtparkett (Edelholznutzschicht auf einem Trägersystem aus meist günstigerem Nadelholz oder Multiplex mit oder ohne Gegenzug aufgebracht) ist frei von Oberflächenfehlern und besonders passgenau verarbeitet. Der Vorteil liegt in der einfachen und kostengünstigen Verlegung, da das Schleifen, Kitten und Versiegeln bei diesen Bodenbelägen entfällt. Die wesentlich dünnere Nutzschicht (meist nur 2-6 mm) stellt nicht unbedingt einen Nachteil dar und kann auch ein bis zwei mal abgeschliffen werden. Damit ist Fertigparkett eine gute Alternative zum teureren Parkett. Eine besonders hochwertige Variante ist Fertigparkett mit lackierten oder geölten Oberflächen.

Gerflor Senso Clic Designbelag ist da!

Was Ihr wollt: schnell selbst verlegen, super naturrealistisch, 10 Jahre Garantie: Gerflor Senso Clic Designbelag

Wer sucht nicht einen solchen Designbelag? Schnell und schmutzarm ohne Bodenleger verlegt mit einer tollen und naturrealistischen Optik und unempfindlich gegen Nässe. Mit Gerflor Senso Clic gibt es nun diesen Bodenbelag. Dank des Klick-Systems kann der Bodenbelag bei einem Auszug sogar wieder mitgenommen und neu verlegt werden.

Gerflor Senso Click - der wiederaufnehmbare Bodenbelag (Quelle: Gerflor.de)

Gibts nicht? Gibts doch!

Gerflor Senso Clic besteht aus PVC mit Dekor und einer auflaminierten Nutzschicht. Mit dem patentierten Senso-Lock-Verriegelungssystem ausgestattet kann der hochwertige Designbelag von Gerflor noch einfacher, schneller, leiser und schmutzärmer verlegt werden. Dazu sind weder Klebstoff noch Dämmunterlagen nötig. Gerflor Senso Lock kann auf allen glatten Untergründen verlegt und wieder entfernt werden.
Das Vinyl Laminat von Gerflor bietet durch seine naturrealistischen Dekore und Oberflächen  zudem eine phantastische Optik und Haptik. Durch seine Nutzschicht von 0,3 mm und einer Polyurethanvergütung ist der Bodenbelag unempfindlich gegen Stöße, Kratzer und sogar Metallabsätze. Daher bietet Gerflor eine Garantie von bis zu 10 Jahren.
Das neue Gerflor Senso Clic bietet Ihnen alle diese Vorteile und noch mehr! Bisher mussten Vinyl Laminat Designbeläge auf sehr eben verspachtelten  und geschliffenen Böden verklebt werden (Plankenstärke 2 mm). Das neue Gerflor Senso Clic bietet Ihnen bei einer Stärke von nur 5 mm ein exklusives vertikales Clic-System, mit dem Sie ca. 10 m² pro Stunde auf einen normal ebenem Boden verlegen können, ohne ihn  verkleben zu müssen.

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen des neuen Designbelag Gerflor Senso Clic Designbelag bei allfloors.de!

Vergleich Test: Moderne Bodenbeläge vs. Klassiker

Bodenbeläge: Vinyl-Designbelag vs. Designbelag-Clic-Fertigparkett vs. Laminat-Boden

Der genaue Vergleich verschiedener Bodenbeläge steht meist vor der Kaufentscheidung. Neue Fußbodenbeläge wie Vinyl-Designbelag locken mit natur-realistischen Oberflächen und einem hohem Nutzwert. Auch als Designbelag Fertigparkett ist Vinyl-Designbelag sehr gefragt.
Doch auch das klassische Laminat steht nach wie vor hoch im Kurs beim Kunden. Vorrangig werden hier günstige Bodenbeläge aus einschlägigen Baumärkten verkauft. Doch dieses Laminat kann mit hochwertigen Laminatböden vom Fachhandel oft nicht mithalten. Im Vergleich steht hier ein Laminat der gehobenen Mittelklasse von Markenhersteller Witex mit wertiger Ausstattung.

Vinyl-Designbelag von Karndean Conceptline

Karndean ist einer der wichtigsten Hersteller für Vinyl-Designbeläge. Mit der Linie Conceptline bietet Karndean einen Vinyl-Designboden mit 0,3 mm Nutzschicht und einer Nutzungsklasse 23/31, der auch für den mäßig gewerblich genutzten Bereich geeignet ist. Für den Wohnbereich ist er damit über viele Jahre ohne Abnutzungserscheinungen verwendbar. Durch neue Herstellungsverfahren ahmen Design-Bodenbeläge natürliche Oberflächen in Optik und Haptik täuschend echt nach und eröffnen so neue Möglichkeiten in der kreativen Boden-Gestaltung. Ob Holzböden, Steinböden, Natursteinböden oder sogar Böden aus Metall: durch innovative Druck- und Prägetechniken wirken die Reproduktionen der Design-Belag Oberflächen absolut authentisch. Vinyl-Designbeläge zeichnen sich durch eine geringe Aufbauhöhe (Belagsstärke ca. 2 mm) aus. Sie sind hoch strapazierfähig, langlebig, einfach zu reinigen, fußwarm, antistatisch und Feuchtraumgeeignet. Die elastische Oberfläche sorgt für einen natürlichen, angenehmen Raumklang. Diesen vielen positiven Eigenschaften steht nur ein Nachteil gegenüber: Der Fußbodenuntergrund muß absolut eben (ausniviliert), sauber und trocken sein. Vor der Nivilierung müssen starke Unebenheiten, wie bei einem Fliesenuntergrung, mittels Spachtel ausgeglichen werden. In der Regel können diese Arbeiten nur von einem Fachbodenleger ausgeführt werden. Der Materialpreis für den reinen Bodenbelag ist mit ca. EUR 20,- auf dem gleichem Level, wie ein guter Mittelklasse Laminatboden.

Vinyl-Designbelag Vinatura Clic-System als Fertigparkett

Das Vinyl-Designbelag Fertigparkett bietet alle Vorteile eines normalen Vinyl-Designbodens – bis auf die Aufbauhöhe. Der Designbelag ist beim Fertigparkett mit einer HDF-Trägerplatte verklebt, die die Klickverbindung herstellt. Somit ist dieser Fußbodenbelag hervorragend für Sanierung und Renovierung geeignet. Das Vinyl-Design-Fertigparkett kann ohne das Aufbringen einer Unebenheiten ausgleichenden Spachtelschicht auf einen bereits bestehenden Dielenboden oder einen Fliesenboden verlegt werden. Durch das einfache Klick-System sind auch unbedarfte Heimwerker in der Lage, diesen Fußbodenbelag zu verlegen und bei einem Auszug wieder zu entfernen.
Der in diesem Vergleich stehende Vinatura-Designbodenbelag hat zusätzlich eine Korkmittelschicht sowie einen Korkunterzug, die für einen hohen gelenkschonenden Gehkomfort sorgen. Durch die gelenkschonenden Eigenschaften hebt sich Vinatura Vinyl-Designboden hebt sich so deutlich von anderen Vinyl-Designböden ab. Außerdem wird eine hohe Trittschalldämmung und ein angenehmer Raumklang (kein „Klappern“ wie z.B. bei Laminatböden ohne Schalldämmung) erreicht. Nachteile des Vinyl-Designbelag Fertigparkettes sind der relativ hohe Materialpreis und die starke Aufbauhöhe von 10,5 mm. Hier sollte vorher gemessen werden. Türzargen und Türen müssen hier eventuell mit einem Multimaster bzw. einer Kreissäge oder Stichsäge exakt gekürzt werden.

Laminat-Boden von Witex Marena

Das Laminat ist tot! Es lebe das Laminat! Die Verkaufszahlen von Laminat sind zwar aufgrund einer Vielzahl von neuen Bodenbelägen in Deutschland rückläufig. Trotzdem ist Laminat immer noch der beliebteste Hartbelag. Nicht grundlos. Entscheidend ist der sehr günstige Preis. Laminatboden gibt es bereits ab 6 mm zu kaufen. Von diesem Laminatboden ist abzuraten. Langlebigkeit, Maßhaltigkeit und Feuchtigkeitsschutz sind bei solchen billigen Laminat-Fußbodenbelägen meist nicht gegeben – von der Optik einmal abgesehen.
Um langfristig Freude am Laminat zu haben, sollte Laminat-Boden einige Eigenschaften mitbringen. So baut der 8 mm starke Laminatboden von Witex Marena auf einer feuchtigkeitsgeschützten HDF-Trägerplatte auf, die auch die Kanten vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und damit vor dem Aufqellen schützt. Ein besonders widerstandsfähiges Melaminharz-Overlay garantiert die Eignung für den stark beanspruchten privaten Bereich. Witex gewährt Ihnen für den Laminatboden der Serie Marena 25 Jahre Garantie auf Abrieb, UV-Beständigkeit und Fleckenunempfindlichkeit. Auf die Produktstabilität und die Clickverbindung erhalten Sie sogar eine lebenslange Garantie.
Witex Marena hat eine fühlbare Oberflächenstruktur und reduziert bei Einsatz der Sound-Protect Dämmfolie (2mm) den Trittschall erheblich. Im Vergleich kann Laminatboden jedoch aufgrund seiner sehr harten Oberfläche beim Raumschall mit den elastischeren Oberflächen der Vinyl-Designbeläge nicht mithalten. Das typische helle Gehgeräusch ist charakteristisch für Laminat. Für viele ist genau dieser Wohlfühlfaktor genau der Entscheidende. Weiterer Nachteil ist die Empfindlichkeit des Fußbodenbelages beim Herabfallen von besonders harten bzw. spitzen Gegenständen, wodurch Abplatzungen entstehen können. Der Laminat-Boden ist aufgrund seines Clic-Systemes einfach zu verlegen. Beim Unterlegen einer Dämm- bzw. Akustikfolie ist wieder zu prüfen, ob die Aufbauhöhe von 10 mm realisiert werden kann.

Vergleich Laminat-Boden Vinyl-Designbelag Vinyl-Designbelag-Fertigparkett
Test Vergleich moderne Fussbodenbeläge

Direktvergleich der einzelnen Fussbodenbeläge (pdf)

Weitzer Parkett for Intelligence

Parkettboden für Denker – Naturboden mit Reiz

Weitzer Parkett for Intelligence – Holzboden aus Liebe zur Umwelt. Nach wie vor haben Bodenbeläge aus Naturmaterialien wie Holz, Kork oder Linoleum ihren Reiz nicht verloren. Trotz höherer Anschaffungskosten liegt Parkett auch weiterhin ganz oben auf der Beliebtheitsskala für Bodenbeläge. Als Hersteller hochwertiger Parkettböden bietet Weitzer einen Bodenbelag für Denker. Das Parkett überzeugt nicht nur mit sehr authentischen Optiken. Der Bodenbelag steht für Nachhaltigkeit, Haltbarkeit und Anspruch.

Weitzer Parkett for Intelligence – überzeugend hochwertig

Weitzer Parkett ist überzeugend anders.  Das Parkett verfügt über allergikerfreundliche, antibakterielle, antistatische sowie atmungsaktive Eigenschaften und wird so allen Ansprüchen in puncto Gesundheit und Hygiene gerecht. Weitzer verwendet zur Herstellung seines hochwertigen Parketts ausschließlich Holz aus einer nachhaltiger Forstwirtschaft.  Davon stammen 50 % aus Österreich. Der Rest kommt vorwiegend aus den angrenzenden Nachbarstaaten. Weitzer Parkett verzichtet in aller Konsequenz auf Tropenhölzer und unterstützt das von Greenpeace beaufsichtigte Umwelt- und Sozialprojekt von Belantara in Indonesien.
Zur Pflege von Weitzer Parkett genügt eine schonende Reinigung. Aufwendige Pflegearbeiten sind durch den Einsatz einer progressiven Nanotechnologie nicht notwendig. Durch diese Technologie erzielt Weitzer Parkett eine einzigartige porentiefe Spezialversiegelung. Dadurch bleibt der Parkettboden ganz ohne Pflege dauerhaft schön. mbb – Ihr Bodenausstatter für Berlin und Brandenburg empfiehlt: Weitzer Parkett Boden.

%d Bloggern gefällt das: