image_pdfimage_print

Starker Trend: Vinyl-Designbelag Fertigparkett

Vinyl-Designbelag Fertigparkett schlägt Laminat & Co.

Wir von allfloors beobachten die aktuellen Trends auf dem Markt für Bodenbeläge sehr genau.  Dabei bemerkten wir einen starken Trend zu Designbelägen.  Nicht ohne Grund. Vinyl-Designbeläge bieten gegenüber den jahrelang etablierten Bodenbelägen Laminat, PVC, Linoleum und Parkett viele Vorteile.  Immer mehr Hersteller nehmen deshalb Designbeläge in ihr Produktsortiment auf. So bietet Cortex als klassischer Korkboden-Hersteller mit seiner Linie Vinatura ein Click Fertigparkett mit Vinyl-Design-Nutzschicht. Auch Wineo, Parador und Wicanders haben sich inzwischen mit hochwertigen Designbelag wie Wineo Laguna oder die Trendtime-Kollektionen von Parador einen Namen gemacht.
Vinyl-Designbelage Clicksysteme liegen mit ihren Quadratmeterpreisen um die 45 Euro auf dem Niveau von Fertigparkettböden. Im Gegensatz zu den relativ empfindlichen Echtholzböden, ist Vinyl-Designbelag extrem strapazierfähig und kommt mit hohen Nutzungsklassen daher.
Auch Laminat hängt Vinyl-Designbelag mit großem Abstand ab. Laminatboden besitzt trotz Trittschalldämmung einen unnatürlich klingenden Trittschall, während Vinyl-Designbelag mit hohem Gehkomfort und geringen Trittgeräuschen überzeugt.
Ebenfalls ein Plus ist die Optik. Neben der von Vermietern immer wieder gern verbauten Buche oder Eiche wünschen sich viele Bauherren oft eine rustikale naturgealterte Pinie oder auch exotische Holzböden. Echtholz-Fertigparkett aus diesen Hölzern ist in der Regel teuer und geht oft zu Lasten der Umwelt. Tropenhölzer wachsen nicht in dem Maß nach, wie sie gebraucht werden. Auch in diesem Punkt bietet Vinyl-Designbelag die optimale Lösung. Durch Oberflächenprägung und kunstfertiges Design schafft es dieser Boden, so täuschend echt zu wirken, dass erst ein zweiter Blick die wahre Natur des Bodenbelags verrät. Und: Vinyl-Designbelag gibt es nicht nur in Holzoptiken. Jedes erdenkliche Dekor kann nachgebildet werden – von der rostigen Stahlplatte bis hin zu Phantasiestrukturen.

Mit Wineo, Parador, Wicanders, Cortex Vinatura, Gerflor Click und Expona Clic Designbelag hat allfloors namhafte Hersteller im Sortiment. Diese Bodenbeläge eignen sich besonders gut für Heimwerker und für die Sanierung alter Böden. Durch einfach handhabbare Clicksysteme sind diese Design-Fertigparkett-Beläge schnell und einfach zu verlegen. Das spart trotz des Einsatzes eines sehr professionellen und langlebigen Bodens teure Handwerkerkosten.

Wiki Vinyl-Designbelag/ Designboden

Was ist Designbelag? Als Designbelag werden heterogene PVC-Beläge bezeichnet, die auf einer phototechnischen Reproduktion mit einer transparenten Nutzschicht auf einem Hart-PVC-Träger und meist einer Polyurethan-Oberflächenvergütung basieren. Designbeläge bilden Holz, Stein, Metall oder andere Materialien in Optik und Haptik äußerst naturgetreu nach.
PVC-Hartbeläge wurden erstmals durch den Hersteller Amtico als Designbelag bezeichnet, der diesen Bodenbelag insbesondere für den Objektbereich mit seinem hohen Anspruch an die Nutzungsklasse bis heute einsetzt und weiter entwickelt. Im Gegensatz zu herkömmlichen PVC-Belägen werden Designbeläge in unterschiedlichen Planken- oder Fliesenformaten angeboten, die teilweise umlaufend mit einer V-Fuge versehen sind, wodurch der authentische Eindruck weiter verstärkt wird.

Eigenschaften Vinyl-Designbelag/ Designboden

– geringe Aufbauhöhe/Belagsstärke von ca. 2 mm für alle Designs gleich (Kombination möglich)
– sehr gute Trittschalldämmung
– sehr strapazierfähig und langlebig
– einfach zu reinigen
– fußwarm
– antistatisch
– Eignung für Feuchträume
– Eignung für Objektbereich

Hersteller

Amtico (spacia, stratrica), Forbo (allura), Gerflor , Karndean (Conceptline), Objectflor (Expona), Designflooring, Parador (Trendtime), Wineo (Ambra Multilayer), Wicanders (Vinylcomfort)

Originally posted 2010-11-06 15:48:00. Republished by Blog Post Promoter

Naturboden – der alte, neue Bodenbelag für Gesundheitsbewusste

Naturboden – der alte, neue Bodenbelag für Gesundheitsbewusste

Naturboden – der alte, neue Bodenbelag für Gesundheitsbewusste

Gesund leben und die Umwelt schonen

Der Bodenbelag-Trend zeigt klar in Richtung Nachhaltigkeit, Gesundheit und Umwelt,  kurz Naturboden. Immer mehr Menschen achten auf ihre Gesundheit und den Schutz der Umwelt und greifen bei der Wahl ihrer Bodenbeläge auf Naturmaterialien zurück. Dass der Trend auch nicht an den Herstellern vorbei geht, zeigen die neuen Bodenbelag-Kollektionen von Parador und Wineo. Doch auch die alten – längst vergessen geglaubten – Bodenbeläge wie Linoleum sind wieder auf dem Vormarsch. Zertifizierungen wie der Blaue Engel helfen dem Kunden, grüne Bodenbeläge zu erkennen und Vertrauen aufzubauen.

Sisal, Kokos und Co. – die Klassiker unter den Naturböden

Naturböden sind Bodenbeläge aus natürlichen Materialien – frei von chemischen Zusätzen. Bisher verwendeten Hersteller Materialien wie Kokos, Sisal, Wolle, Jute, Kork, Holz und Linoleum für ihre natürlichen Bodenbeläge. Aufgrund der Verwendung dieser Materialien war das Design recht eingeschränkt und die Pflege gestaltete sich recht schwierig. Neben der kostenintensiven Anschaffung war außerdem für die Verlegung des Bodenbelags ein Handwerksbetrieb bzw. ein Bodenleger notwendig, was die Kosten noch einmal um ein Vielfaches erhöhte.
Naturböden zählen zu den gesunden Bodenbelägen. Sie werden ohne Verwendung chemischer Zusätze hergestellt und sondern dementsprechend keine schädlichen Substanzen ab.

Naturboden
Wineo Purline Eco ist der wohl derzeit ökologischste Designbelag (Quelle: www.wineo.de)

Naturboden – es muss nicht immer Sisal sein

Die Vielfalt an Naturböden hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Neben dem klassischen Linoleum, Kokos, Sisal, etc. existieren inzwischen unzählige Bodenbeläge, die auf dem ersten Blick wie Kunst-Bodenbeläge wirken, in Wirklichkeit aber Naturböden sind.
Vor allem Parador und Wineo nehmen in diesem Bereich eine Vorreiterstellung ein. Mit der Designbelag-Kollektion Purline Eco bietet Wineo nun einen Designbelag, der zu 90 % aus nachwachsenden Rohstoffen (Raps- oder Rizinus-Öl) besteht und frei von Chlor, Weichmachern und Lösungsmitteln hergestellt wurde. Damit ist der Bodenbelag geruchsneutral und nahezu emissionsfrei.
Purline Eco ist wahrscheinlich derzeit der ökologischste elastische Bodenbelag auf dem Markt für Bodenbeläge. Der Bodenbelag ist außerdem recyclingfähig und kann über den normalen Hausmüll entsorgt werden.
Trotz der Verwendung natürlicher Materialien ist Purline Eco extrem strapazierfähig und verschleißfest.
Bodenbelag Hersteller Parador zeigt mit seinen Eco Balance PUR in hohem Maße Umweltbewusstsein. Mit diesem Bodenbelag besteht erstmals eine Oberflächenbeschichtung von Parador aus PUR – einem Kunstharz. PUR wird vollkommen ohne umweltfeindliche und gesundheitsschädliche Phthalate als Weichmacher hergestellt. Damit schont Parador nicht nur die Umwelt, sondern auch die Gesundheit. Neu ist außerdem der geringere Materialverbrauch. Dank PUR konnte Parador den Materialverbrauch um 75 % reduzieren. Durch den geringeren Materialeinsatz wird die Umwelt erheblich geschont.
Beide Bodenbelags-Kollektionen sind nicht nur natürliche Bodenbeläge. Sie bringen auch alle Eigenschaften elastischer Bodenbeläge wie Strapazierfähigkeit, Verschleißfestigkeit, Rutschhemmung und Pflegeleichtigkeit mit sich.
Die Linie Eco Balance findet sich aber auch in den Abteilungen Parkett und Laminat im Parador Sortiment. Die Bodenbelag Produkte dieser Linie werden mit besonderem Anspruch an Nachhaltigkeit und Gesundheit produziert und werden deshalb vom Kunden sehr gut angenommen.

Die Klassiker leben – Linoleum in lebendigen Farben

Linoleum wird gern im gewerblichen Bereich auf Grund seiner hohen Strapazierfähigkeit verwendet. Doch auch im privaten Bereich wird dieser aus Naturmaterialien hergestellte Bodenbelag gerade wieder neu entdeckt. Der aus Leinöl, Jutegewebe und Korkmehl bestehende Bodenbelag ist dank seiner Materialien ein ökologischer und gesundheitsfreundlicher Naturboden.
Im Gegensatz zu der früher doch recht eingeschränkten Designauswahl gibt es heute Linoleum mit tollen Marmorierungen und frischen Farben. Das Linoleum Marmoleum Modular von Forbo bietet beispielsweise eine Auswahl von 46 Farben in unterschiedlichen Marmorierungen im Fliesenformat für eine leichtere Verlegung. Der Bodenbelag wird außerdem in vier verschiedenen Fliesen-Größen angeboten, die miteinander kombinierbar sind. Der Kreativität sind somit keine Grenzen gesetzt.
Dass Naturboden nicht immer aus den herkömmlichen Materialien wie Kokos, Sisal und Wolle bestehen muss, zeigen Purline Eco von Wineo und die Eco Balance von Parador. Mit den neuen Bioboden-Kollektionen werden nunmehr die Vorzüge elastischer Bodenbeläge mit den umweltschonenden und gesundheitsfreundlichen Eigenschaften natürlicher Bodenbeläge verknüpft und erweitern so den Bodenbelag-Markt um ein weiteres Segment in Richtung Umweltschutz.

Pressekontakt, Service, Support

Telefon: +49 (0) 33094 71987 0
email: shop@allfloors.de
mbb ­Ihr Bodenausstatter GmbH
16775 Löwenberger Land, O.d.F.­Platz 2
Handelsregister B 8848 Amtsgericht Neuruppin
USt.­ID­Nr. DE270510447

Originally posted 2015-03-25 12:20:00. Republished by Blog Post Promoter

Joka Designbeläge – attraktive Bodenbeläge für Wohnung und Gewerbe

Als Markenhersteller hochwertiger und optisch ansprechender Bodenbeläge hat sich die W. & L. Jordan GmbH schon lange einen Namen gemacht. Das einstige Kasseler Holzhandelsunternehmen – gegründet 1919 – gehört heute mit dem Tochterunternehmen Joka zu den führenden Anbietern von Bodenbelägen und Holz.
Vor allem im Bereich der Bodenbeläge hat sich Joka auf dem Markt profiliert. Qualitäts-, Trendbewusstsein und Kundenorientiertheit von Joka spiegeln sich deutlich in den anspruchsvollen Bodenbelägen des Unternehmens wider. Neben Parkett, Laminat, Teppichen und Holzböden finden sich auch die angesagten Vinyl-Designbeläge im Sortiment des Herstellers. Nicht ohne Grund. Designböden, Laminat und Parkett sind angesagt, wie nie zuvor.

Joka Designbeläge - attraktive Bodenbeläge für Wohnung und Gewerbe
Joka Designbeläge 330 – der attraktive Vinylboden mit Klick-Mechanik (Quelle: http://www.joka.de/)

Joka Designbeläge – mehr Flexibilität durch Verlegevielfalt und Design

Joka Designbeläge sind in den Nutzschichten 0,3 mm und 0,55 mm erhältlich. Damit orientiert sich das Unternehmen an den unterschiedlichen Ansprüchen, die an moderne Vinyl-Designbeläge gestellt werden. Mit den Designboden Kollektionen Joka Design 330 Click Vinyl und Joka Design 330 Vinyl Designbelag stellt Joka einen Bodenbelag bereit, der nicht nur im privaten Wohnbereich eine gute Figur macht. Designböden mit der Nutzschicht 0,3 mm können durchaus auch im gewerblichen Bereich mit einer geringen bis normalen Beanspruchung genutzt werden.
Für den gewerblichen Bereich hält der Kasseler Hersteller die Designboden Kollektionen Joka Design 555 Click Vinyl, Design 555 Vinyl-Designbelag, Design 555 SL sowie die Swift-Kollektion bereit. Diese Vinylböden sind mit einer Nutzschicht von 0,55 mm ausgestattet und beweisen damit eine extreme Widerstandsfähigkeit gegenüber Beanspruchungen, wie sie im gewerblichen Bereich mit Kundenverkehr vorkommen. Selbst Läden oder Büros mit einer stärkeren Kundenfrequenz profitieren von diesen Nutzschichten. Abnutzungserscheinungen durch Schmutz oder Beanspruchung gehören mit Joka Design 555 Designboden der Vergangenheit an.
Auch bei den Verlegetechniken der Vinylböden legte Joka großen Wert auf Flexibilität. Alle Designboden Kollektionen (Design 330, Design 555 und Design Swift) können klebend, selbstliegend oder klickend verlegt werden.
Ausgestattet mit der praktischen Klick-Mechanik lässt sich der Vinylboden Design 330 Click und Design 555 Click spielend einfach mit einem Klick verlegen. Professionelle Bodenleger-Kenntnisse sind dafür nicht notwendig. Durch die geräusch- und schmutzarme Verlegung kann Joka Designboden auch während des laufenden Geschäftsbetriebes verlegt werden. Damit fallen Schließzeiten aufgrund von Renovierungsarbeiten weg.
Bei der Gestaltung der Designboden Kollektionen Design und Swift legte Joka das Augenmerk auf eine gemütliche und trotzdem moderne Naturboden-Optik. Natürliche Holz- und Steinoptiken, aber auch Fantasiemotive garantieren eine hohe Vielfalt bei der Auswahl der Bodenbeläge und der Gestaltung der Räume. Joka Design 330, 555 und Swift Designbelag ist damit eine günstige und attraktive Alternative zu Holzböden.

Joka Laminat – die attraktive Variante zum Wohlfühlen

Dass Laminat nicht immer im klassischen Braun gehalten werden muss, zeigt der Laminatboden von Joka. Zwei Kollektionen – Joka Classic und Deluxe  – überraschen mit ungewöhnlichen Farben. Neben dem gewohnt klassischen Laminat Design in Brauntönen bietet Joka auch individuelle Holzboden Optiken in Grautönen und unterschiedlichen Haptiken.
Umlaufende V-Fugen der Deluxe Laminat Kollektionen heben die natürliche Holz-Optik der Dielen hervor. Drei unterschiedliche Optiken (Ein-Stab, Zwei-Stab und Drei-Stab) und Dielen in unterschiedlichen Längen täuschen einen echten Parkettboden vor und verleihen Räumen inhomogene Raumbilder mit dem Gefühl von echtem Holz.
Joka Laminat Deluxe und Classic sind mit einem Duo-Connect- bzw. Pro-Connect-Verlegesystem ausgestattet. Die Verlegung kann dadurch auch von unbedarften Heimwerkern ausgeführt werden. Mit einem Klick liegt der Bodenbelag geräusch- und schmutzarm auf dem Unterboden. Die Verlegearbeiten können damit in Eigenregie ausgeführt werden.
Auch die Laminat Kollektionen von Joka erfüllen unterschiedliche Anforderungen, die an Bodenbeläge in Gewerbe und im privaten Wohnbereich gestellt werden. Ausgestattet mit der Nutzungsklasse 31 können die Laminatböden der Deluxe- und Classic Kollektionen in gewerblichen, aber auch in privaten Bereichen verlegt werden. Durch ihre Feuchtraumeignung ist sogar eine Verlegung in Küchen möglich.

Parkett in der Küche? – Joka macht es möglich

Parkett in der Küche? Das ist möglich. Joka Parkett eignet sich durch den 3-Schicht-Aufbau auch für den Einsatz in der Küche. Beim 3-Schicht-Aufbau bestehen die Dielen aus einer Nutzschicht (die sichtbare Oberfläche), einer Mittelschicht und einer Gegenzugschicht. Durch dieses Schicht-System wird ein Verformen der Dielen durch Feuchtigkeit, Kälte oder Wärme vermieden. Das Parkett behält seine edle und anspruchsvolle Optik.
Joka bietet mit den drei Parkett Kollektionen Basic, Classic und Deluxe eine große Fülle an alternativen Gestaltungsmöglichkeiten. Jede dieser Parkett Kollektionen von Joka kommt mit anderen Oberflächen, Optiken und Farben daher. Anspruchsvolle Oberflächenstrukturen wie gewellt, gebürstet, gefast oder gealtert sowie unterschiedliche Optiken wie Landhaus, Schiffsboden, Parkettdiele oder Parkettstab unterstreichen die natürliche Tiefe von Holz und geben Räumen die gemütliche Atmosphäre von Holz.
Joka Parkett ist ein Fertigparkett, das sich durch die integrierte Klickmechanik schnell und einfach verlegen lässt. Das ist gerade bei Renovierungsarbeiten ein Vorteil. Der Bodenbelag muss nicht so aufwendig entfernt bzw. verlegt werden und kann sogar in Eigenarbeit erfolgen.
Darüber hinaus garantiert die klebefreie Verlegung eine gesunde und umweltfreundliche Wohnumgebung. Joka Parkett ist mit dem Blauen Engel zertifiziert – der Garantie für eine umweltbewusstes Produkt.
Als zertifizierter Fachhändler führt allfloors.de die ansprechenden Vinylboden Kollektionen von Joka. Bei Problemen oder Fragen stehen kompetente Fachberater per Mail oder Telefon für Sie bereit.

EXPONA DESIGN-BODENBELÄGE

Designbelag – die neuen Möglichkeiten der Expona Bodenbeläge

Design-Bodenbeläge, kurz Designbeläge bieten völlig neue Möglichkeiten bei der kreativen Raumgestaltung. Egal, ob edle Hölzer, Marmorböden oder metallische Oberflächen : Expona Design-Bodenbeläge wirken aufgrund der fortschrittlichen Dekordrucktechnuik sowie der Prägung realitätsnahen Oberfächen einen täuschend echt. Erweiterte Verarbeitungsmöglichkeiten ergeben sich mit dem Zuschnitt für Intarsien und Friesen. Die als Designbeläge oder Designboden bekannten Bodenbeläge von Objectflor Expona bestehen aus einem heterogenen Vinyl-Material, das viele Vorteile, wie Wärmeisolation oder Strapazierfähigkeit, bietet. EXPONA Design-Bodenbeläge sind günstig in der Anschaffung und lassen sich gut verarbeiten und verlegen.

Expona Design-Bodenbeläge – der Bodenbelag der Zukunft

Expona Design-Bodenbeläge sind die Bodenbeläge der Zukunft. Neben einer hohen Strapazierfähigkeit überzeugen die Bodenbeläge aus heterogenen Vinyl-Material mit Pflegeleichtigkeit und einer hohen Trittschalldämmung. Aufwendige Reinigungsarbeiten gehören mit Expona Design-Bodenbelägen der Vergangenheit. Es genügen feuchtes Wischen, Kehren oder Saugen, um den praktischen Bodenbelag zu reinigen. Spezielle Pflege- oder Reinigungsmittel sind bei diesen Designböden nicht notwendig. So wird nicht nur Geld gespart, sondern auch die Umwelt geschont.
Mit einer Nutzschicht von 0,4 mm halten Expona Design-Bodenbeläge auch den Strapazen in einem gewerblichen Objekt stand. Selbst nach langer Einsatzdauer hinterlassen industrielle Belastungen keine Spuren auf dem Bodenbelag aus Vinyl-Material.

Expona Design-Bodenbeläge – ein Bodenbelag ohne Kompromisse.

%d Bloggern gefällt das: